Marinierte Rote Bete

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Marinierte Rote Bete
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
207
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien207 kcal(10 %)
Protein4 g(4 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe7,8 g(26 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K13,6 μg(23 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure148 μg(49 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin5,3 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C63 mg(66 %)
Kalium932 mg(23 %)
Calcium71 mg(7 %)
Magnesium47 mg(16 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure64 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt44 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Rote Bete
200 g Wirsing
Salz
1 Stück frischer Ingwer (ca. 5 cm)
1 Stück Meerrettichwurzel (ca. 4 cm)
1 Chilischote
400 ml Apfelessig
60 g Zucker
1 Zimtstange
2 säuerliche Äpfel
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Rote BeteApfelessigWirsingZuckerIngwerSalz
Produktempfehlung
Wartezeit nach Fertigstellung: 3 Tage
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Dir Rote Beete waschen und ca. 40 Minuten gar dämpfen. Schälen, auskühlen lassen und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Den Wirsing waschen, putze, ebenfalls in feine Streifen schneiden und 2-3 Minuten in Salzwasser blanchieren. Abschrecken und abtropfen lassen. Den Ingwer und Meerrettich schälen und fein hacken. Chili halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. 500 ml Wasser mit dem Essig, Zucker, Zimt, Meerrettich, Ingwer und Chili aufkochen und ca. 5 Minuten kochen lassen.
2.
Die Äpfel schälen, halbieren, entkernen und fein reiben. Rote Bete, Apfel und Wirsing in die heiße Flüssigkeit geben, nochmals kurz aufkochen und anschließend in die heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser füllen. Die Gläser gut verschließend und vor dem Verzehren mindestens 3 Tage durchziehen lassen.