Gesunde Gourmet-Küche

Rote-Bete-marinierter Lachs mit Spargel-Ananas-Salsa

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rote-Bete-marinierter Lachs mit Spargel-Ananas-Salsa

Rote-Bete-marinierter Lachs mit Spargel-Ananas-Salsa - Gut Fisch will Weile haben

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 35 min
Fertig
Kalorien:
431
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ananas ist der ideale Partner, um Muskelkater abzumildern. Das enthaltene Enzym Bromelain kann dabei helfen, die durch eine Überanstrengung entstandenen Schäden am Muskel schneller zu reparieren. Dadurch werden Entzündungen und Schmerzen um das betreffende Gewebe reduziert.

Auch wenn gerade keine Spargel-Saison ist, können Sie den edlen Rote-Bete-marinierten Lachs mit Ananas-Salsa genießen: Ersetzen Sie das Stangengemüse dann einfach durch Salatgurke.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien431 kcal(21 %)
Protein42 g(43 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D7,6 μg(38 %)
Vitamin E5,7 mg(48 %)
Vitamin K20,5 μg(34 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin26,1 mg(218 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure203 μg(68 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂7,8 μg(260 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium1.205 mg(30 %)
Calcium30 mg(3 %)
Magnesium74 mg(25 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren5,8 g
Harnsäure29 mg
Cholesterin116 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g Rote Bete (1–2 Knollen)
1 TL Koriandersamen
1 TL Pfefferkörner
45 g Rohrohrzucker (3 EL)
45 g Meersalz (3 EL)
800 g Lachsfilet (ohne Haut und Gräten)
125 g Ananasfruchtfleisch
3 Stangen weißer Spargel
1 Zitrone
Salz
weißer Pfeffer
1 rote Chilischote
1 Frühlingszwiebel
2 Stiele Petersilie
2 Stiele Basilikum

Zubereitungsschritte

1.

Für den Lachs zunächst die Rote-Bete-Knollen schälen und fein raspeln. Koriander und Pfeffer in einem Mörser fein zerstoßen. Mit Zucker und Meersalz zur Roten Bete geben und vermengen. 1–2 EL der Mischung in einer flachen Form verteilen.

2.

Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und in die Form legen. Restliche Bete-Gewürz-Mischung auf dem Fisch verteilen. Sorgfältig zudecken und im Kühlschrank ca. 24 Stunden ziehen lassen; dabei nach etwa 12 Stunden den Lachs wenden.

3.

Für die Salsa Ananasfruchtfleisch klein würfeln. Spargel schälen, die unteren Enden abschneiden, Spargel ebenfalls klein würfeln. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Ananas mit Spargel, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mindestens 3 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

4.

Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden oder klein hacken. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Beides unter die Salsa mischen. Kräuter waschen, trocken schütteln, die Hälfte hacken und ebenfalls unter die Salsa geben.

5.

Lachs abtupfen, auf ein Backblech oder in eine kleine Bratform geben und im vorgeheizten Backofen (Grillfunktion) bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 5 Minuten leicht angrillen, dabei Lachsfilet einmal wenden: Es sollte nur lauwarm sein und innen noch roh.

6.

Lachs zum Servieren auf einer Platte anrichten, in Scheiben schneiden und mit der Salsa garnieren. Dazu passt Baguette.