Rehbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rehbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 15 min
Zubereitung
fertig in 3 d. 2 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Rehkeule von ca. 1,5 kg
2 EL Öl
100 g Speckschwarte
2 Zwiebeln
2 Möhren
200 g Sellerie
½ l Wildfond
Granatapfel (Kerne)
200 g Pfifferlinge
200 g Mangold
1 Schalotte
2 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL schwarze Johannisbeergelee
Marinade
1 Lorbeerblatt
5 Wacholderbeeren
5 Pimentkörner
1 l Rotwein
l Rotweinessig
500 g Kartoffeln mehlig kochend
150 ml Milch
2 EL Butter
Salz
Muskat gemahlen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotweinKartoffelSelleriePfifferlingMangoldMilch

Zubereitungsschritte

1.
Die Zutaten für die Marinade mischen und die Rehkeule darin 3 Tage an einem kühlen Platz marinieren. Dabei immer wider mit der Marinade begießen. Rehkeule herausnehmen, gut abtropfen lassen und die Marinade durch ein Sieb gießen. Rehkeule mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Öl in einem großen Bräter erhitzen und Rehkeule von allen Seiten braun anbraten. Zwiebel schälen und hacken. Speckschwarte, geschälte und grob geschnittene Zwiebeln, Karotten und Sellerie dazugeben und mit braten. Die Hälfte der Marinade und Fond angießen, im vorgeheizten Ofen bei 160°C Ober- und Unterhitze ca. 1,5 Stunden schmoren lassen. Dabei immer wieder mit der Sauce übergießen.
2.
Für das Püree Kartoffeln ca. 30 Min. in Salzwasser gar kochen. Schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit heißer Milch und Butterstücken verrühren, bis das Püree cremig ist (evtl. etwas mehr oder weniger Milch). Mit Salz und Muskat abschmecken.
3.
Für das Gemüse Pfifferlinge putzen und in Scheiben schneiden. Mangold waschen, harten Strunk entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen in heißer Butter anschwitzen. Etwa 2 Min. schmoren lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Am Ende der Garzeit Fleisch aus der Sauce nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Sauce passieren und sämig einreduzieren lassen. Johannisbeergelee und Granatapfelkerne zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf vorgewärmte Teller geben, in Scheiben geschnittenes Fleisch darauf setzen und Gemüse dazu legen. Mit Kartoffelpüree servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite