Gesunde Gourmet-Küche

Rehbraten mit kräftiger Sauce

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rehbraten mit kräftiger Sauce

Rehbraten mit kräftiger Sauce - Experimentierfreudige Köche müssen die fruchtige Schokoladensauce ausprobieren!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
554
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer gerne Fleisch isst, trifft bei Rehfleisch in jeder Hinsicht eine gute Wahl. Denn Reh ist nicht nur besonders zart und lecker, es ist auch aus ökologischer Sicht zu empfehlen: Wildtiere gehören zu den Tierarten, die noch wirklich artgerecht und stressfrei leben. Weitere Pluspunkte sind der relativ niedrige Cholesteringehalt und beachtliche Mengen an B-Vitaminen, Eisen und Zink.

Wie jedes Wildfleisch sollten Sie auch Reh immer durchgaren und auf keinen Fall roh essen. Denn bei Wildtieren besteht immer ein gewisses Restrisiko von Krankheitserregern. Und was passt zu dem Rehbraten? Sie können zu dem Wildgericht Spätzle servieren oder Sie lassen sich die knusprigen Kartoffelrösti von EAT SMARTER schmecken! 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien554 kcal(26 %)
Protein40 g(41 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Kalorien401 kcal(19 %)
Protein40 g(41 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Vitamin A1,3 mg(163 %)
Vitamin D1,8 μg(9 %)
Vitamin E10,5 mg(88 %)
Vitamin K28 μg(47 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin8,6 mg(72 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure41,5 μg(14 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin6 μg(13 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium1.099 mg(27 %)
Calcium99 mg(10 %)
Magnesium67 mg(22 %)
Eisen7,2 mg(48 %)
Jod11,9 μg(6 %)
Zink5,6 mg(70 %)
gesättigte Fettsäuren9 g
Harnsäure209 mg
Cholesterin132 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 große Zwiebel
1 kleine Möhre
80 g Knollensellerie
2 EL Rapsöl
1 EL Tomatenmark
250 ml trockener Rotwein
800 ml Wildfond
3 Pfefferkörner
1 TL Wacholderbeere
2 TL Wildgewürz
1 Lorbeerblatt
680 g Rehrückenfilet (küchenfertig, 4 Rehrückenfilets)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
60 g Heidelbeeren
2 EL Schlagsahne
1 EL Quittengelee
20 g Schokolade (mind. 70% Kakaogehalt)
4 Zweige Thymian
1 EL Butter

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen und würfeln. 

2.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Möhre und Sellerie zugeben und 4–5 Minuten bei starker Hitze anbraten. Tomatenmark einrühren und 1–2 Minuten mitrösten. Wein und Fond angießen. Pfefferkörner, angedrückte Wacholderbeeren, 1 TL Wildgewürz und Lorbeer ergänzen. Sauce offen bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einköcheln lassen.

3.

Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und mit Wildgewürz würzen. Übriges Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch zugeben und 3 Minuten bei starker Hitze anbraten. Fleisch auf ein Gitter legen (Fettpfanne darunter). Im vorgheitzen Backofen bei 80°C (Umluft 60 °C; Gas: Stufe 1) ca. 30 Minuten garen. 

4.

Inzwischen Heidelbeeren waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Sauce durch ein Sieb gießen, auffangen, wieder in den Topf geben und aufkochen. Sahne und Gelee unterrühren. Schokolade in Stücken darin bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Heidelbeeren untermischen. Sauce mit Salz abschmecken. 

5.

Thymian waschen und trocken schütteln. Butter in einer Pfanne aufschäumen und den Thymian hineingeben. Das Fleisch darin ca. 1 Minuten braten, dabei wenden. Anschließend in Scheiben schneiden und mit der Sauce angerichtet servieren.