Diät-Kuchen

Kuchen und Torten sind unheimlich lecker, aber leider oft Zucker- und Fettbomben. Damit Sie ganz ohne schlechtes Gewissen schlemmen können, haben wir von EAT SMARTER Ihnen hier unsere 100 besten Diätkuchen in einem vielseitigen Kochbuch zusammengestellt. Hier finden Sie viele leckere Kuchen, die mit einem geringen Zucker- und Fettgehalt auskommen, im Geschmack aber trotzdem voll und ganz überzeugen. Stöbern Sie einfach in unseren besten Diätkuchen Rezepten und finden Ihren neuen Lieblingskuchen. Wir wünschen viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit!

Gesund und lecker: Diätkuchen mit Beeren  

Egal ob Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren – Frische Beeren sind ein echter Gaumenschmaus und dabei auch noch gesund! Neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen punkten die kleinen Geschmacksbomben mit einem geringen Kaloriengehalt, was sie zu einer perfekten Zutat für unsere Diätkuchen macht. Probieren Sie zum Beispiel einmal saftigen Johannisbeer-Gugelhupf oder lassen sich eine Erdbeertorte mit Limettenguss schmecken. Hören Sie bei der Wahl der Beeren einfach auf Ihren Geschmack, denn gesund sind sie alle!

So wird Ihr Lieblingskuchen gesund

Damit Sie Ihren Lieblingskuchen gut und gerne öfter genießen können, haben wir ein paar Tipps für Sie parat, wie Sie beim Backen einige Kalorien sparen können. Kalorienbombe Nummer eins ist die Butter – wenn Sie den Buttergehalt im Kuchen jedoch einfach reduzieren wird der Kuchen oft trocken und schmeckt dann leider nur noch halb so gut. Damit Ihnen dies nicht passiert, raten wir Ihnen herkömmliche Butter einfach durch leichtere Varianten wie zum Beispiel Joghurtbutter zu ersetzen. Diese hat einen geringeren Fettgehalt, schmeckt aber trotzdem toll und gibt dem Kuchen die nötige Feuchtigkeit. Auch auf die Verwendung von Zucker sollten Sie beim Backen auf jeden Fall achten, denn Zucker hat nicht nur viele Kalorien, sondern gehört zudem nicht gerade zu den gesündesten Lebensmitteln. Setzen Sie zum Beispiel auch einmal Honig oder Agavendicksaft im Kuchenteig ein, dies bringt nicht nur einen tollen Geschmack, sondern zudem auch einige Vitamine. Aber auch kalorienärmere Süßungsmittel wie zum Beispiel Xylit lassen sich einfach im Kuchenteig einsetzen und schmecken genauso gut wie herkömmlicher Zucker. Probieren Sie es einfach aus! Weitere gesunde Kuchenrezepte finden Sie in unserem Kochbuch: Kuchen ohne Zucker.