Clever naschen

Mohn-Hagebutten-Schnitten

mit Apfelmus
4.5
Durchschnitt: 4.5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Mohn-Hagebutten-Schnitten

Mohn-Hagebutten-Schnitten - Ein Gedicht aus aromatischem Biskuit und fruchtiger Creme

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 5 min
Fertig
Kalorien:
230
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hagebutten sind ein wahres Wunder in Sachen Vitamin C: 100 g bringen es auf sagenhafte 1250 mg! Beim traditionell in Kaltpressung hergestellten Mark der Wildfrüchte ist es kaum weniger.

Wer Mohn mag, kann sich freuen: Experten loben die besonders günstige Zusammensetzung der Fettsäuren und den hohen Gehalt an Kalzium, Kalium und Magnesium.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien230 kcal(11 %)
Protein11 g(11 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C74 mg(78 %)
Kalium194 mg(5 %)
Calcium178 mg(18 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren3,8 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin109 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
4
1 Prise
80 g
Zucker (4 EL)
1 Päckchen
50 g
Mehl (3 EL)
50 g
gemahlener Mohn
150 g
350 g
5 Blätter
weiße Gelatine
100 g
stückiges Apfelmus (ohne Zucker)
flüssiger Süßstoff
250 g
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MagerquarkHagebuttenmarkSchlagsahneZuckerMehlMohn
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 hohes Gefäß, 1 Handmixer, 1 Esslöffel, 2 Schüsseln, 1 feines Sieb, 1 Schneebesen, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Gummispachtel, 1 großes Messer, 1 kleine Schüssel, 1 kleiner Topf, 1 Holzlöffel, 1 Teesieb, 1 Arbeitsbrett, 1 Teelöffel

Zubereitungsschritte

1.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 1

Eier trennen. Eiweiße und Salz in ein hohes Gefäß geben, mit den Quirlen des Handmixers steifschlagen.

2.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 2

Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und 3 EL sehr heißes Wasser in einer Schüssel etwa 4 Minuten cremig aufschlagen.

3.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 3

Das Mehl in eine 2. Schüssel sieben und mit dem Mohn mischen. Die Mischung abwechselnd mit dem Eischnee unter die Eigelbmasse heben.

4.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 4

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Biskuitteig mit einem Gummispachtel daraufstreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 8-10 Minuten backen.

5.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 5

Biskuit erkalten lassen. Dann das Backpapier vorsichtig abziehen und den Biskuit in 3 gleiche Teile schneiden.

6.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 6

Die Sahne steifschlagen und den Quark glattrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

7.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 7

2-3 EL Apfelmus in einem kleinen Topf erwärmen. Gelatine ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. Mit dem restlichen Mus mischen, zügig unter den Quark rühren und Sahne unterheben. Mit Süßstoff abschmecken und kalt stellen, bis die Creme beginnt, fest zu werden.

8.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 8

Einen der Biskuitböden mit der Hälfte des Hagebuttenmarks bestreichen. Die Hälfte der Quark-Sahne-Creme darauf verteilen.

9.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 9

Einen 2. Boden darüberlegen und leicht andrücken. Mit restlichem Hagebuttenmark und übriger Quarkcreme bestreichen. Den 3. Boden daraufsetzen und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

10.
Mohn-Hagebutten-Schnitten Zubereitung Schritt 10

Puderzucker in ein Teesieb geben und den Biskuit damit bestäuben. Mit einem großen Messer die Ränder begradigen, den Kuchen einmal der Länge nach halbieren und dann quer in 10 Schnitten schneiden.

 
Super lecker, der erste Kuchen mit Gelatine, der mir gelungen ist. War ganz einfach. Unser Reformhaus hatte kein Hagebuttenmark, so habe ich Hagebuttenmarmelade verwendet. Aber ich suche weiter nach Mark und werde diesen Kuchen noch oft backen.
 
Was könnte man denn anstatt der Hagebutenmark nehmen? Bin ich nämlich noch nie im Supermarkt begnet, würde aber gerne das Rezept nachbacken. Danke! EAT SMARTER sagt: Bei diesem Rezept ist das Hagebuttenmark auch Geschmacksgeber. Wir würden es nicht ersetzen. Sie können es in großen Verbrauchermärkten kaufen oder auch im Reformhaus.
 
Toller Kuchen, echt richtig gelungen und was besonderes - habe vorher noch nie etwas mit Hagebuttenmark gemacht, war aber sehr angetan und wenn's dann auch noch so gesund ist, super!
 
Mohn und Apfel finde ich immer sehr gut und dieses Rezept hat mir hervorragend geschmeckt. Werde ich wieder backen!