Risotto mit Steinpilzen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Risotto mit Steinpilzen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
549
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien549 kcal(26 %)
Protein14 g(14 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate69 g(46 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K3,4 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin5,8 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium228 mg(6 %)
Calcium253 mg(25 %)
Magnesium44 mg(15 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren12,7 g
Harnsäure92 mg
Cholesterin50 mg
Zucker gesamt1 g(4 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
50 g
getrocknete Steinpilze
600 ml
1
3
4 EL
1 EL
350 g
Risottoreis z. B. Arborio
120 ml
trockener Weißwein
80 g
geriebener Parmesan
Pfeffer aus der Mühle
1 Spritzer

Zubereitungsschritte

1.
Die Pilze in ca. 400 ml kaltem Wasser, ca. 15 Minuten einweichen.
2.
Währenddessen die Gemüsebrühe einmal aufkochen lassen und bei kleiner Hitze warm halten. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Thymianblättchen von den Stielen zupfen und klein hacken.
3.
Das Einweichwasser von den Pilzen durch einen Kaffeefilter abgießen und zur Brühe geben. Die Pilze gründlich abspülen und klein schneiden.
4.
2 EL Butter und das Öl in einem Dampfdrucktopf erhitzen. Die Zwiebeln darin anschwitzen, dann den Reis, die Pilze und den Thymian zugeben und 1-2 Minuten dünsten, bis der Reis glasig aussieht. Dann mit dem Weißwein ablöschen, die Brühe zugießen und den Topf verschließen. Bei 1. Stufe ca. 7 Minuten geschlossen garen. Danach rasch abdampfen, öffnen, gut durchrühren, ca. 40 g Parmesan und die übrige Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
5.
Auf Teller verteilen, mit etwas grobem Pfeffer übermahlen, ein wenig Parmesan darauf streuen und sofort genießen.