Schupfnudeln mit geräuchertem Lachs

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schupfnudeln mit geräuchertem Lachs
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Schupfnudeln
800 g
mehligkochende Kartoffeln
2
150 g
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
Ausserdem
50 ml
Schlagsahne mindestens 30% Fettgehalt
150
2 EL
gemischte gehackte Kräuter z. B. Petersilie, Basilikum, Schnittlauch
1
unbehandelte Zitrone
250 g
Räucherlachs in Scheiben
Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.

Für die Schupfnudeln die Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser 30 Minuten garen, abgießen, pellen und noch heiß durch die Presse drücken. Abkühlen lassen. Die Eier und das Mehl zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

2.

Mit bemehlten Händen fingerdicke und daumenlange Rollen mit spitzzulaufenden Enden formen. Die Schupfnudeln in reichliches kochendes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze ca. 2 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, in kaltes Wasser tauchen und auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

3.

Die fertig gegarten Schupfnudeln im Butterschmalz goldbraun braten, dabei häufig umrühren. Die Sahne, die Creme fraiche und die Kräuter untermischen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen und 2-3 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Die Zitrone waschen, abtrocknen, mit einem Zestenreißer ein paar feine Streifen Zitronenschale abziehen. Die Zitrone in Spalten schneiden.

4.

Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Die Schupfnudeln mit dem Räucherlachs auf Teller anrichten, mit der Zitronenschale und dem Schnittlauch garniert servieren. Die Zitronenspalten dazu reichen.