Schweinekrustenbraten

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schweinekrustenbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 45 min
Fertig
Kalorien:
1314
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.314 kcal(63 %)
Protein75 g(77 %)
Fett69 g(59 %)
Kohlenhydrate87 g(58 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe14,7 g(49 %)
Automatic
Vitamin A1,9 mg(238 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E5,3 mg(44 %)
Vitamin K80,1 μg(134 %)
Vitamin B₁3,3 mg(330 %)
Vitamin B₂1,2 mg(109 %)
Niacin33,1 mg(276 %)
Vitamin B₆2 mg(143 %)
Folsäure186 μg(62 %)
Pantothensäure4,6 mg(77 %)
Biotin39,7 μg(88 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C44 mg(46 %)
Kalium2.430 mg(61 %)
Calcium353 mg(35 %)
Magnesium183 mg(61 %)
Eisen8,7 mg(58 %)
Jod34 μg(17 %)
Zink13,1 mg(164 %)
gesättigte Fettsäuren27,7 g
Harnsäure568 mg
Cholesterin346 mg
Zucker gesamt22 g

Zutaten

für
2
Für den Braten
2
1
200 g
2
2
600 g
Schweinebraten Schweinebauch, Halsgrat oder Schulter
1 TL
400 g
1 EL
1 Flasche
dunkles Bier oder auch noch etwas Wasser
1
1 TL
1 TL
Für die Semmelknödel
1 Packung
Knödelbrot ca. 250 g
200 ml
1
kleine Zwiebel
1 EL
1 EL
frisch gehackte Petersilie
1 TL
Majoran getrocknet
1
Semmelbrösel nach Bedarf
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BierKnollensellerieMilchButterPflanzenölPetersilie
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen.
2.
Die Möhren, die Petersilienwurzel, Sellerie, Zwiebeln und den Knoblauch schälen und grob würfeln. Die Schweineknochen kalt abspülen und abtropfen lassen. Den Boden eines Bräters mit dem Öl ausstreichen. Die Knochen und das Gemüse (bis auf den Knoblauch) darin verteilen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und bei Schulter oder Schweinebauch die Schwarte mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Rundherum mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen und einreiben und mit der Schwarte nach oben auf das Gemüse legen. Den Braten in den Backofen schieben und etwa 30 Minuten anbraten. Wenn das Gemüse gebräunt ist, etwas Bier angießen und die Temperatur auf 180°C reduzieren. Den Knoblauch (nach Belieben auch noch Lauchringe; etwa 1/2 kleine Stange), das Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Wacholder zugeben und weitere ca. 1,5 Stunden im Ofen schmoren lassen und nach Bedarf immer wieder etwas Bier zugießen und das Gemüse und die Knochen ab und zu wenden. Keine Flüssigkeit über die Schwarte gießen (wird sonst nicht knusprig), aber bei Halsgrat regelmäßig, damit das Fleisch nicht zu trocken wird.
3.
Für die Knödel das Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit heißer Milch übergießen. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig anschwitzen. Von der Hitze nehmen und die Petersilie unterrühren. Zum Knödelbrot geben. Auch den Majoran und das Ei zufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut vermengen. Etwa 15 Minuten ziehen lassen, dann nochmal durchmengen und bei Bedarf etwas Semmelbrösel zugeben bis ein gut formbarer Teig entstanden ist. (Ist der Knödelteig zu fest, einfach noch ein Ei dazu. ) Anschließend zu Knödeln formen und in kochendes Salzwasser geben. Jetzt nur noch simmernd ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.
4.
Falls nötig zum Ende der Bratzeit die Temperatur beim Braten noch einmal auf 220°C erhöhen, so dass sich eine Kruste bildet.
5.
Zum Schluss entweder den Braten aus der Reine nehmen und die Sauce passieren und evtl. ein wenig einköcheln lassen (falls nötig Fett abschöpfen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Oder alles in der Reine lassen, abschmecken (evtl. entfetten) und servieren.