Apfeltarte mit Rosmarin

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Apfeltarte mit Rosmarin
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
250 g
80 g
1
150 g
Außerdem
6
reife Äpfel z. B. Boskop
2 EL
2 Zweige
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Form
50 g
zerlassene Butter
4 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlButterZuckerZuckerButterZitronensaft

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl mit dem Zucker mischen, auf eine Arbeitsplatte häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit einem großen Messer sämtliche Zutaten krümelig hacken und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

2.

Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Den Rosmarin abbrausen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und eine rechteckige, gebutterte Form (20x30 cm) damit auskleiden. Dabei einen kleinen Rand hochziehen. Die Hälfte der Butter auf dem Teig streichen und mit der Hälfte von dem Zucker bestreuen. Die Äpfel dachziegelartig in Reihen darauf verteilen, mit der übrigen Butter beträufeln und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Den Rosmarin darüber geben und im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und lauwarm oder kalt servieren.