Grillen auf leichte Art

Dorade "de Luxe"

ANZEIGE
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Dorade "de Luxe"
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
132
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien132 kcal(6 %)
Protein11 g(11 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,3 g(1 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K4,1 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin4 mg(33 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure11 μg(4 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin2,8 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium166 mg(4 %)
Calcium55 mg(6 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod30 μg(15 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure75 mg
Cholesterin35 mg
Zucker gesamt1 g(4 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
große Dorade
1
unbehandelte Zitrone
3
4
1
frischer Rosmarinzweig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DoradeZitroneKnoblauchzeheMeersalzPfefferOlivenöl
Produktempfehlung

Weinempfehlung: Trockene Weißweine, z. B. Grauburgunder oder Riesling oder ein leicht gekühlter Trollinger. Spannende Informationen zu deutschen Weinen, Veranstaltungstipps und vieles mehr finden Sie auf der Website des Deutschen Weininstituts.

Zubereitungsschritte

1.

Die Dorade außen und innen gut waschen. Wahlweise schuppen (wenn man die Haut mitessen möchte) oder ungeschuppt lassen (so vertragen Fische grundsätzlich mehr Hitze auf dem Grill). Innen und außen salzen und pfeffern und mit Olivenöl einreiben.

2.

Knoblauch schälen und mit dem Messerrücken etwas zerdrücken. Die Zitrone halbieren, in Scheiben schneiden und mit dem Thymian, Rosmarin und angedrückten Knoblauchzehen in die Bauchhöhle geben. Die Bauchhöhle mit einer Rouladennadel verschließen.

3.

Von jeder Seite ca. 15 Min. grillen und dabei vorsichtig wenden.

4.

Nach dem Grillen 1 EL Olivenöl über den Fisch geben.

5.

Die restliche Zitrone kurz vor dem Servieren über den Fisch träufeln. Dazu passt gut gegrilltes Gemüse oder auch einfach frisches Baguette.

Schlagwörter