Entenrillette

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Entenrillette
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,1 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 2 h 35 min
Fertig
Kalorien:
644
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien644 kcal(31 %)
Protein37,41 g(38 %)
Fett41,8 g(36 %)
Kohlenhydrate23,17 g(15 %)
zugesetzter Zucker1,05 g(4 %)
Ballaststoffe1,61 g(5 %)
Kalorien794 kcal(38 %)
Protein27 g(28 %)
Fett60 g(52 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe2,7 g(9 %)
Vitamin A19,3 mg(2.413 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,14 mg(10 %)
Vitamin B₁0,16 mg(16 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin22,37 mg(186 %)
Vitamin B₆0,05 mg(4 %)
Folsäure33,74 μg(11 %)
Pantothensäure0,19 mg(3 %)
Biotin0,76 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C7,48 mg(8 %)
Kalium113 mg(3 %)
Calcium85,3 mg(9 %)
Magnesium11,66 mg(4 %)
Eisen8,21 mg(55 %)
Jod1,76 μg(1 %)
Zink0,27 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren11,32 g
Cholesterin216,25 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
Entenbrustfilet mit Fettschicht
1 TL
2 TL
frisch gehackter Thymian
1 TL
gehackter Majoran
150 g
l
trockener Weißwein
2
1
säuerlicher Apfel
Pfeffer aus der Mühle
4 Scheiben
Weißbrot oder Toastbrot

Zubereitungsschritte

1.
Die Entenbrüste von der Fettschicht trennen. Das Fleisch mit 1,5 EL Salz, Zucker, Thymian und Majoran einreiben, alles fest in eine Frischhaltefolie wickeln und 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
2.
Anschließend die Fettschwarte in feine Würfel schneiden und in einem Topf auslassen. Das Gänseschmalz, den Wein und die Lorbeerblätter dazugeben. Das Entenfleisch aus der Folie nehmen, in kleine Stücke schneiden und bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden in der Fettmischung weich kochen. Den Apfel schälen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel klein würfeln. Nach ca. 1,5 Stunden mit in das Schmalz geben.
3.
Das Gemisch mit Salz und Pfeffer würzen, in kleine Steinguttöpfchen füllen und dabei darauf achten, dass das Fleisch nicht den Rand berührt oder an der Oberfläche herausragt. Das Fleisch muss von allen Seiten von Fett bedeckt sein. Daher zuerst etwas Fett einfüllen, erkalten lassen und dann das Fleisch einfüllen. Am Schluss mit Fett bedecken und vollständig auskühlen lassen.
4.
Das Rillette abschmecken und auf die getoasteten Brotscheiben streichen.