Klassiker mal anders

Fränkisches Mostsüpple

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Fränkisches Mostsüpple

Fränkisches Mostsüpple - Weinempfehlung: Müller-Thurgau trocken oder Silvaner trocken

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
737
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien737 kcal(35 %)
Protein11 g(11 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate64 g(43 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K7,7 μg(13 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3 mg(25 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium444 mg(11 %)
Calcium129 mg(13 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren23,2 g
Harnsäure38 mg
Cholesterin100 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 ml
Weißwein (Spätlese)
500 ml
350 ml
30 g
30 g
Weißes vom Lauch
30 g
30 g
30 g
180 g
2
10
1 EL
4 Scheiben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeißweinSchlagsahneWeißbrotMehlZwiebelSellerie
Produktempfehlung

Weinregion Franken

„Mainfranken ist Weinfranken“ heißt es, und das zu Recht: Entlang des Mains und seiner Nebenflüsse wird der Frankenwein erzeugt. Der Bocksbeutel ist das Markenzeichen des Frankenweins, der seit über 1200 Jahren vor allem am Main angebaut wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Experten vom Deutschen Weininstitut empfehlen zum Mostsüpple einen Müller-Thurgau trocken oder Silvaner trocken.

Zubereitungsschritte

1.

Gemüse in Butter hell anschwitzen, mit Mehl bestäuben und dann mit Geflügelbrühe, Wein und 250 ml Sahne aufüllen. Gewürze zugeben und ca. 15 Minuten kochen lassen.

2.

Weißbrotscheiben entrinden und in 1 cm große Würfel schneiden. Im heißen Butterschmalz goldbraun rösten und mit Zimt würzen, restliche Sahne steif schlagen.

3.

Suppe durchseihen und mit Muskat und Salz abschmecken. In tiefe Teller geben, mit geschlagener Sahne und den Zimtkrusteln dekorieren.