Gefüllter Kaninchenrücken mit frittiertem Roquette

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllter Kaninchenrücken mit frittiertem Roquette
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
12 h 40 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für den Kaninchenrücken
4 Knoblauchzehen
Suppengemüse
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner
5 Koriandersamen
1 Nelke
3 Wacholderbeeren
2 Zweige Thymian
2 Stiele Majoran
50 g Pökelsalz
20 g Salz
1 ganzer Kaninchenrücken (600-800 g, mit Leber und Nieren)
Für die Nudelsauce
1 Bund Kräuter klein; gemischt
3 Schalotten
2 EL Butter
500 ml Gemüsebrühe
250 g Schlagsahne
Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für die frittierte Roquette
2 Bund Rucola
3 l Pflanzenöl zum fritieren
Salz
Für das Gemüse
1 Bund junge Möhren
2 Maiskolben
½ Stange Lauch
2 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
Außerdem
400 g grüne Bandnudeln
1 Beutel fertige dunkle Bratensauce
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PflanzenölMöhreBandnudelnSchlagsahneRucolaButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Kaninchenrücken all Zutaten für die Pökellake mit 1 l Wasser aufkochen und erkalten lassen. Kaninchenrücken und Filets auslösten und mit Leber und Nieren über Nacht in der abgekühlten Pökellake marinieren. Die Kaninchenteile herausnehmen, abwaschen und trocken tupfen. Längs Taschen hineinschneiden. Die Filets um die Nieren wickeln und fest spießen. Die Leber in den Kaninchenrücken füllen. Die Rückenteile mit der Leber erst fest in Frischhaltefolie, dann in Alufolie wickeln und in Wasser knapp unter dem Siedepunkt 20 Min. pochieren.
2.
Sollten Kotelettstücke mit am Rücken gewesen sein, kann man diese separat zum Gericht dazugeben.
3.
Für die Nudelsauce die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und hacken. Die Schalotten abziehen und fein würfeln.
4.
Die Butter erhitzen und Kräuter und Schalotten darin bei mittlerer Hitze 2 Min. andünsten. Mit Brühe ablöschen und auf die Hälfte einkochen. Mit der Sahne aufgießen und 5 Min. kochen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und durch ein Sieb streichen.
5.
Für den frittierten Roquette das Pflanzenöl auf 180° erhitzen, den Rucola darin frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Salz würzen und warm stellen.
6.
Das Gemüse putzen, schälen oder waschen. Klein schneiden und in kochendem Wasser bissfest blanchieren. Abgießen, abtropfen lassen und mit Butter und Brühe nochmals erhitzen.
7.
Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen und abschütten.
8.
Bratensauce nach Packungsanweisung herstellen.
9.
Den Kaninchenrücken in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse, den Nudeln und den Saucen anrichten. Dann den Roquette dazulegen.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite