print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Kartoffeln in Teig frittiert (Bhajitas) mit Chutney

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kartoffeln in Teig frittiert (Bhajitas) mit Chutney
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für das Chutney
2
grüne Papayas ca. 500 g
1
2 EL
1 Msp.
1 TL
2 EL
brauner Zucker
1
Zitrone Saft
1 EL
frisch gehackte Curryblatt
Für die Bhajias
125 g
¼ TL
1 Msp.
gemahlener Kurkuma
1 Msp.
1 Msp.
1 TL
½ TL
500 g
festkochende Kartoffeln
Pflanzenöl zum Frittieren
Curryblatt zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PapayaChilischoteGheeKurkumaSenfsamenZucker

Zubereitungsschritte

1.

Für das Chutney die Papayas schälen, halbieren, entkernen und klein würfeln. Die Chilischote waschen, putzen und fein hacken. In heißem Ghee anschwitzen. Kurkuma, Senfkörner, Zucker und Papaya untermengen und mit ca. 100 ml Wasser ablöschen. Etwa 10 Minuten leise einköcheln lassen und zum Schluss mit dem Zitronensaft, den Curryblättern und Salz verfeinern. Auskühlen lassen.

2.

Für die Bhajias das Kichererbsenmehl mit dem Backpulver, Kurkuma, Cayennepfeffer, Korianderpulver und Salz in eine Schüssel geben, den Kreuzkümmel zufügen und mit ca. 250 ml Wasser zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Die Kartoffeln schälen und in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden.

3.

Die Kartoffelscheiben trocken tupfen und unter den Teig mengen.

4.

In einem Topf im heißen Öl (es ist heiß genug, wenn an einem Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, Bläschen aufzusteigen beginnen) portionsweise je ca. 4 Minuten goldbraun frittieren. Zwischendurch wenden. Anschließend herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Curryblätter zum Schluss kurz in das heiße Öl geben und frittieren. Die Bhajias damit garnieren und mit dem Chutney servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Papaya problemlos schälen und entkernen
Wie Sie eine Papaya ganz einfach in Scheiben oder Würfel schneiden
Wie Sie Kartoffeln richtig schälen und waschen
Schreiben Sie den ersten Kommentar