print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Klassische Germknödel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Klassische Germknödel
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 35 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Für den Teig
300 g
21 g
frische Hefe 1/2 Würfel
3 EL
150 ml
lauwarme Milch
50 g
2
Mehl zur Verarbeitung
Für die Füllung
150 g
½ TL
gemahlener Zimt
Außerdem
50 g
gemahlener Mohn
2 EL
3 EL
flüssiger Honig
50 g
zerlassene Butter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HefeZuckerMilchButterPflaumenmusZimt

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken, die Hefe hineinbröckeln, den Zucker darüber streuen und die Milch darüber gießen. Die Hefe mit der Milch verrühren und den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Die Butter zerlassen und zusammen mit den Eigelben zufügen, durchkneten und wieder etwa 20 Minuten gehen lassen. Den Teig in 8 gleich große Stücke teilen, kräftig durchkneten, zu Kugeln formen, auf ein Brett legen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit das Pflaumenmus mit dem Zimt verrühren. In jede Teigkugel ein Loch drücken und jeweils ca. 2 EL Mus einfüllen. Die Teigränder sorgfältig zusammendrücken, so dass die Kugel wieder ganz geschlossen ist. Nochmals 20 Minuten gehen lassen. In einem breiten, großen Topf einen Siebeinsatz hineinlegen und den Topfboden mit ausreichend Wasser bedecken. Das Wasser zum Kochen bringen. Die Germknödel in den Siebeinsatz legen und 15-20 Minuten im Wasserdampf garen. Den Mohn mit dem Puderzucker vermischen.

2.

Den Backofengrill vorheizen.

3.

Den Honig mit der zerlassenen Butter mischen.

4.

Die Knödel aus dem Siebeinsatz nehmen, auf ein gebuttertes Backblech setzen, mit der Honig-Butter-Masse bestreichen und unter den vorgeheizten Backofengrill kurz goldbraun backen.

5.

Herausnehmen und mit der Mohnmischung bestreut servieren.

Video Tipps

Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen