Pistazien-Macarons

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pistazien-Macarons
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
92
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien92 kcal(4 %)
Protein1 g(1 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,3 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium48 mg(1 %)
Calcium9 mg(1 %)
Magnesium7 mg(2 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin12 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
35
Für die Macarons
140 g
geschälte, ungesalzene Pistazien
2
1 TL
150 g
1 EL
Für die Creme
150 g
60 g
120 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 120°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2.
Die Pistazien im Mixer sehr fein mahlen und 3 EL beiseite legen. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft steif schlagen und den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Weiterschlagen bis eine schnittfeste, glänzende Masse entsteht, dann die Pistazien und Matcha vorsichtig unterheben. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer runder Tülle füllen. Auf das Backblech gleichmäßige Baisertupfen aufspritzen und im Ofen ca. 10 Minuten backen, so dass sie außen knusprig und innen noch weich sind. Aus dem Ofen holen, vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Für die Füllung die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen und nach und nach den Frischkäse und die restlichen fein gemahlenen Pistazien unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sternentülle füllen und die Hälfte der Macarons auf der flachen Seite damit bedecken. Mit einem passenden Gegenstück bedecken, leicht andrücken und servieren.