Seelenwärmer

Gnudi mit Grünkohl und Parmesan

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gnudi mit Grünkohl und Parmesan

Gnudi mit Grünkohl und Parmesan - Power für die Abwehrkräfte

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
607
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In den Gnudi mit Grünkohl und Parmesan steckt eine der gesündesten Gemüsesorten überhaupt: Grünkohl steckt voller Vitamine, Nährstoffe und Antioxidantien wie etwa Sulforaphan. Dieser sekundäre Pflanzenstoff soll das Wachstum von Tumoren hemmen und so gegen Krebs helfen.

Grünkohl hat leider nicht das ganze Jahr über Saison. Als Alternativen zu dem grünen Gemüse eignen sich zum Beispiel Spinat oder Mangold.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien607 kcal(29 %)
Protein28 g(29 %)
Fett40 g(34 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K919,5 μg(1.533 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin10,7 mg(89 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure261 μg(87 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin8,6 μg(19 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C115 mg(121 %)
Kalium930 mg(23 %)
Calcium728 mg(73 %)
Magnesium101 mg(34 %)
Eisen5,3 mg(35 %)
Jod47 μg(24 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren24,5 g
Harnsäure113 mg
Cholesterin177 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g tiefgekühlter Spinat
500 g Ricotta (45 % Fett i. Tr.)
70 g Parmesan (30 % Fett i. Tr.)
1 Ei
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
150 g Dinkelmehl Type 1050
2 EL Dinkelmehl Type 1050 zum Bearbeiten
400 g Grünkohl
3 Knoblauchzehen
80 g Butter
1 Prise Chiliflocken

Zubereitungsschritte

1.

Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken und fein hacken. Ricotta in einem Sieb abtropfen lassen. Parmesan reiben. Spinat, Ricotta, 40 g Parmesan und Ei in eine Schüssel geben und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und frisch abgeriebenem Muskat würzen und mit 150 g Mehl zu einem formbaren Teig vermischen.

2.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Gnuditeig 2–3 Stangen von ca. 2 cm Dicke rollen. In 2–3 cm lange Stücke schneiden und auf eine bemehlte Platte setzen. Gnudi in den Kühlschrank stellen.

3.

Grünkohl putzen, waschen, Blattgrün von den harten Blattrippen und Blätter in mundgerechte Stücke schneiden. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Grünkohl darin 5–8 Minuten kochen. Anschließend abgießen, abschrecken, gut abtropfen lassen und ausdrücken.

4.

Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Knoblauch darin in 3 Minuten goldbraun braten.

5.

Zeitgleich in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und Gnudi darin in etwa 2 Minuten gar ziehen lassen, bis diese an die Oberfläche steigen, dann abgießen.

6.

Gnudi und Grünkohl zum Knoblauch geben und alles etwa 2 Minuten erwärmen. Mit Salz, Chili und Pfeffer würzig abschmecken und mit restlichem Parmesan bestreuen.