Radisalat mit Forelle

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Radisalat mit Forelle
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
284
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien284 kcal(14 %)
Protein24 g(24 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D20,1 μg(101 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K61,2 μg(102 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,7 mg(64 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure69 μg(23 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin6,5 μg(14 %)
Vitamin B₁₂4,5 μg(150 %)
Vitamin C64 mg(67 %)
Kalium1.124 mg(28 %)
Calcium99 mg(10 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure348 mg
Cholesterin60 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g Rettich
250 g Radieschen
Salz
400 g Räucherforellenfilet ohne Haut
2 Scheiben Toastbrot
1 Handvoll junger Spinat
2 Stiele Dill
4 EL Weißweinessig
5 EL Pflanzenöl
1 EL frisch geriebener Meerrettich
1 Prise Zucker

Zubereitungsschritte

1.
Den Rettich schälen und längs in lange, feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Radieschen waschen, putzen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Beides salzen und ca. 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Anschließend trocken tupfen und dekorativ auf Tellern anrichten. Die Forelle zerpflücken und auf dem Salat verteilen.
2.
Die Toastscheiben goldbraun toasten.
3.
Den Spinat abbrausen, putzen und trocken schleudern. Den Dill abbrausen, trocken schütteln und abzupfen.
4.
Den Essig mit dem Öl und dem Meerrettich verrühren, mit Salz und Zucker abschmecken und über den Salat träufeln. Den Spinat und den Dill darüber verteilen, mit dem zerpflückten Toastbrot betreuen und servieren.