Glow-Food – Essen für Schönheit und Ausstrahlung

Sie möchten Ihr Hautbild verbessern, Ihre Haut soll wieder mehr strahlen? Mit der richtigen Ernährung kann es klappen! Wenn sie regelmäßig bestimmte Lebensmittel in Ihren Speiseplan einbauen, kann sich Ihre Haut nachhaltig verbessern. Probieren Sie unsere tollen Glow-Food Rezepte aus!

Strahlend schön dank bestimmter Nährstoffe aus Glow Food

Fehlt Ihnen Eisen, wirkt die Haut schnell blass, Sie fühlen sich schlapp und müde. Achten Sie daher auf ausreichend Eisen in Ihrer Ernährung. Hirse ist für das Spurenelement ein Top-Lieferant – neben Eisen enthalten die kleinen Körner Magnesium und Sizilium, wovon Sizilium besonders gut für Haare und Nägel ist und zudem das Bindegewebe strafft.

Bei Koriander scheiden sich die Geister. Sind Sie ein Fan der kleinen grünen Blätter? Gut für Sie, denn das Kraut kann beim Abtransportieren von Giftstoffen aus dem Körper helfen. Bereiten Sie sich doch eine Bowl mit viel Gemüse zu und toppen Sie sie mit Koriander – nicht fehlen sollten in der Schüssel dann Paprika und Brokkoli, da die darin enthaltenen Nährstoffe Vitamin A und Betacarotin eine Anti-Aging-Wirkung auf die Haut haben. Dasselbe gilt für Süßkartoffeln und Möhren, wobei diese auch noch jede Menge Antioxidantien enthalten, die die Haut stärken.

Auch können Sie ruhig öfter zu Glow-Food wie Blumenkohl, Ananas oder Kurkuma greifen. Blumenkohl wirkt dank des darin enthaltenen Vitamin C immunstärkend und schützt die Zellen. Ananas regt die Elastin- sowie Kollagenbildung an und Kurkuma ist gut gegen Entzündungen der Haut und Schleimhäute.

Ebenso gut für ein schönes Hautbild ist Papaya, da es die Fettverbrennung und die Eiweißverdauung anregt. Auch zinkhaltige Lebensmittel sind gut für die Haut, da sie Pickeln vorbeugen können – besonders viel davon ist in Linsen enthalten.

Ein bisschen Schärfe im Essen ist ebenfalls gut für Ihren Teint – versuchen Sie es doch mal mit Ingwer! Die Knolle fördert die Durchblutung und Ihr Teint wird strahlend. In Kombination mit wasserreichem Gemüse wie Gurke und Zucchini erhält Ihr Körper ausreichend Feuchtigkeit, wodurch Ihre Haut praller wirkt. Olivenöl bindet Feuchtigkeit, lässt die Haut weich werden und fängt freie Radikale ab. 

Haare und Haut werden außerdem durch Avocado und Quinoa gestärkt. Tomaten hingegen schützen dank dem darin enthaltenen Betacarotin Lycopin die Haut for Sonnenlichtschäden. Sollte Ihre Haut dennoch gereizt sein, greifen Sie ruhig zu ein paar Weintrauben.

Außerdem ist Kalium wichtig für eine gesunde Haut, da dieses den Flüssigkeitshaushalt im Körper positiv beeinflusst und Schwellungen verringern kann. Viel von diesem Nährstoff steckt in grünem Gemüse.

Kochbücher von A-Z

bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
Pinterest