Rustikales Brot mit Gänseschmalz und glasierten Lauchzwiebeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rustikales Brot mit Gänseschmalz und glasierten Lauchzwiebeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
1395
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.395 kcal(66 %)
Protein6 g(6 %)
Fett126 g(109 %)
Kohlenhydrate62 g(41 %)
zugesetzter Zucker17 g(68 %)
Ballaststoffe8,4 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K5 μg(8 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin9,2 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C37 mg(39 %)
Kalium593 mg(15 %)
Calcium165 mg(17 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren34,9 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin125 mg
Zucker gesamt36 g

Zutaten

für
4
Für das Gänseschmalz
500 g Gänsefett ersatzweise auch Entenfett
3 Gemüsezwiebeln
1 Apfel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
½ TL getrockneter Majoran
1 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
Für die Frühlingszwiebeln
16 Frühlingszwiebeln
70 g Zucker
200 ml Weißweinessig
1 Msp. Pimentpulver
1 Msp. Zimtpulver
Außerdem
4 Scheiben Bauernbrot
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZuckerMajoranGemüsezwiebelApfelSalzPfeffer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Das Gänsefett würfeln und in einem Topf auslassen, bis das Fett klar ist und die entstanden Grieben goldbraun gebraten sind. Das Fett durch ein Sieb in eine Schüssel passieren und die Grieben gut abtropfen lassen.

2.

Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Den Apfel schälen, vierteln, von dem Kerngehäuse befreien und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

3.

Etwas Schmalz in eine Pfanne geben und die Zwiebel-und Apfelscheiben darin goldgelb anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und das restliche Schmalz sowie das Lorbeerblatt und die Pimentkörner zugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen, in ein Gefäß füllen und mindestens 2 Tage ohne Bewegung stehen lassen.

4.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trocken schütteln und halbieren oder dritteln. Den Zucker mit 2 EL Wasser in einem Topf karamellisieren lassen, mit dem Essig und 200 ml Wasser ablöschen und mit Salz, Piment und Zimt würzen. Die Zwiebeln zugeben und 10-12 Minuten köcheln lassen.

5.

Die Zwiebeln mit dem Sud in vorbereitete Gläser füllen und fest verschließen. Abkühlen lassen. Brotscheiben mit dem Schmalz bestreichen und mit den karamellisierten Zwiebeln belegen. Mit frischem Majoran garniert servieren.