5-Zutaten-Küche

Selbstgemachter Honigwein

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Selbstgemachter Honigwein

Selbstgemachter Honigwein - Met: Das Getränk der Götter!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
2,3 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 60 d. 30 min
Fertig
Kalorien:
184
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ob nun selbstgemacht oder gekauft Honigwein, auch Met genannt, ist ein alkoholisches Getränk, welches zum Genuss gedacht ist. Besondern gesund ist es jedoch nicht. Gelegentlich dürfen wir jedoch davon trinken, immerhin ist es eines der ältesten Getränke, denn schon bei den Ägyptern war Honigwein bekannt. Auch in der germanischen Mythologie spielt das Getränk eine wichtige Rolle.

Vor oder nach der Gärung können verschiedene Gewürze zugesetzt werden. Geeignet dazu sind beispielsweise Lindenblüten, Holunderblüten, Muskat, Zimt, Nelken, Hopfen, Kräutern oder Ingwer. Verfeinern Sie ihren selbstgemachten Honigwein nach Ihrem eigenen Geschmack.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien184 kcal(9 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker11,3 g(45 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Kalorien184 kcal(9 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker44 g(176 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0 mg(0 %)
Vitamin K15 μg(25 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,1 mg(1 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure0 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium27 mg(1 %)
Calcium4 mg(0 %)
Magnesium1 mg(0 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
50
Zutaten
3 kg
4 g
40 g
Milchsäure
10 g
Reinzuchthefe (Portwein, Malaga oder Burgung)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HonigWeizenmehl
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Gär- Gefäß, 10 Flaschen (1 Liter)

Zubereitungsschritte

1.

8 l Wasser und Honig in einen Topf geben und bei kleiner Hitze auf  50 °C erwärmen und rühren, bis der Honig im Wasser aufgelöst ist. Nach dem Abkühlen auf 25 °C Hefenährsalz, Milchsäure, Mehl und Reinzuchthefe zugeben und die Mischung in ein Gärgefäß füllen.

2.

Nach 2-3 Monaten ist die Gärung beendet. Dann den Honigwein kühl stellen. Es setzen sich Trübstoffe am Boden ab. Einen sauberen Schlauch in das Gärgefäß geben, ansaugen und tiefer als das Ende im Honigwein halten, so den Wein in 10 Flaschen füllen. Diese kühl lagern.