Smarte Resteküche

Selbstgemachte Croûtons

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Selbstgemachte Croûtons

Selbstgemachte Croûtons - einfache und schnelle Resteverwertung für alle Suppenliebhaber!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 min
Zubereitung
fertig in 10 min
Fertig
Kalorien:
184
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Name "Croûtons" leitet sich aus dem Lateinischen von "crusta" beziehungsweise "crustum" ab und bedeutet "die Kruste" oder "mit einer Kruste versehenes feines Backwerk". Das erste Mal tauchen die kleinen Brotwürfel in dieser Form im Französischen als Beschreibung kleiner Stückchen der Brotkruste auf, die zu Getränken serviert werden.

Croûtons eigenen sich hervorragend für die Resteverwertung von altem Brot oder alter Brötchen. Wenn Sie gleich eine größere Menge zubereiten möchten, können Sie auf den Backofen ausweichen. Dazu verteilen Sie die entsprechende Menge Öl auf dem Backblech, geben die Brotwürfel darauf und vermischen die Zutaten. Anschließend rösten Sie die Croûtons bei 150 °C (Umluft: 130 °C; Gas: Stufe 1–2) für etwa 15 Minuten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien184 kcal(9 %)
Protein5 g(5 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K4,1 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure42 μg(14 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium145 mg(4 %)
Calcium12 mg(1 %)
Magnesium38 mg(13 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren1,3 g
Harnsäure53 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Scheiben Dinkelbrot (vom Vortag)
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
Salz
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
OlivenölSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Dinkelbrotscheiben ggf. entrinden und je nach Wunsch in Streifen, Rauten oder Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

2.

Olivenöl in einr Pfanne erhitzen und Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten goldbraun anbraten. Währenddessen ab und zu schwenken. Die letzten 1–2 Minuten Knoblauch hinzufügen und zum Schluss mit Salz würzen. Dann abtropfen und auskühlen lassen.

 
Kann ich die Croûtons einfrieren oder in einer Kunststoffbox aufheben oder könnten die Croûtons durch das Öl ranzig schmecken?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo schoenchen, wir empfehlen, die Croûtons lieber frisch zu essen, da sie durch das Einfrieren oder die Aufbewahrung in einem luftdichten Gefäß schnell weich werden können. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite