Saisonale Küche

Winterlicher Chicoréesalat mit Burrata

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Winterlicher Chicoréesalat mit Burrata

Winterlicher Chicoréesalat mit Burrata - Hingucker für das vegetarische Festtagsmenü

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
751
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Futter für die Darmbewohner: Inulin aus Chicorée schmeichelt dem Verdauungstrakt, denn nützliche Bifidobakterien können den löslichen Ballaststoff optimal verwerten.

Burrata ist dem italienischen Mozzarella ähnlich, ist aber deutlich cremiger. Sie erhalten den Käse in Feinkostgeschäften, gut sortierten Supermärkten oder beim Käsehändler Ihres Vertrauens. Alternativ können Sie Büffelmozzarella oder normalen Kuhmilchmozzarella verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien751 kcal(36 %)
Protein26 g(27 %)
Fett47 g(41 %)
Kohlenhydrate54 g(36 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe10,4 g(35 %)
Vitamin A2,3 mg(288 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E8,8 mg(73 %)
Vitamin K34,6 μg(58 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin8,2 mg(68 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure83 μg(28 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin12,8 μg(28 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium852 mg(21 %)
Calcium428 mg(43 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod125 μg(63 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren15,1 g
Harnsäure193 mg
Cholesterin56 mg
Zucker gesamt23 g

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g
Fregola Sarda oder andere Pasta
30 g
3 Stiele
½
5
40 g
½ EL
Harissa (arabische Würzmischung)
80 ml
265 g
Kichererbsen (Abtropfgewicht; Dose)
2 Zweige
4
bunte Möhren
1 TL
1 TL
1 EL
¼ TL
2
300 g
Burrata (italienischer Frischkäse; 3 kleine Kugeln; 45 % Fett i. Tr.)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KichererbsePastaOlivenölWalnusskernHonigHarissa
Zubereitung

Küchengeräte

1 Blitzhacker

Zubereitungsschritte

1.

Pasta nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

2.

Während die Pasta gart, Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett 3 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten und abkühlen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Zitrone und 1 Mandarine halbieren und Saft auspressen. Zitrussaft mit Anchovis, Harissa, Petersilie, Walnüssen, 50 ml Olivenöl und 2 EL Wasser in einem Blitzhacker fein mixen, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.

3.

Saft von 1 weiteren Mandarine auspressen. Kichererbsen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Rosmarin waschen und trocken schütteln. Möhren putzen, waschen, längs halbieren, mit restlichem Olivenöl, Kreuzkümmel, Koriander, Honig, Mandarinensaft, Kichererbsen, Chili und Rosmarin auf einem Backblech vermengen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 20 Minuten backen.

4.

Restliche Mandarinen schälen, in einzelne Spalten teilen, zum Gemüse in den Backofen geben und weitere 10 Minuten backen.

5.

Inzwischen Chicorée in die einzelnen Blätter teilen, waschen, trocken schütteln und auf eine Platte geben. Pasta mit der Gemüsemischung auf dem Chicorée anrichten und Burrata und Walnuss-Pesto darüber verteilen.