Waldmeisterbowle mit Limetten- und Gurkenscheiben

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Waldmeisterbowle mit Limetten- und Gurkenscheiben
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 3 h 10 min
Fertig
Kalorien:
792
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Liter enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien792 kcal(38 %)
Protein3 g(3 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K17,8 μg(30 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.167 mg(29 %)
Calcium144 mg(14 %)
Magnesium116 mg(39 %)
Eisen7,4 mg(49 %)
Jod167 μg(84 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt17 g

Zutaten

für
1
Zutaten
4 Stiele Waldmeister vor der Blüte geerntet
1 Flasche Weißwein z. B. trockener Riesling
1 unbehandelte Limette
250 ml Sekt nach Belieben mehr
¼ Salatgurke
Waldmeister- oder Minze zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeißweinSektWaldmeisterLimetteSalatgurkeMinze

Zubereitungsschritte

1.
Den Waldmeister abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Stängel zu einem Sträußchen binden und kopfüber hängend etwa 1-2 Stunden antrocknen lassen.
2.
Den Waldmeister anschließend in eine Karaffe hängen und mithilfe der Schnur befestigen. Mit dem Wein übergießen. Die Limette waschen, in Scheiben schneiden und zufügen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen. Dabei sollten die bitteren Stängelenden am besten aus dem Wein ragen.
3.
Danach den Waldmeister entfernen und die Bowle mindestens 30 Minuten kalt stellen.
4.
Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden.
5.
die Bowle vor dem Servieren mit dem kalten Sekt auffüllen, die Gurkenscheiben einlegen und mit frischen Waldmeisterblättern oder Minze garnieren.
6.
Nach Belieben die Bowle z. B. mit Vanillezucker oder Holunderblütensirup etwas süßen.