Chinesischer Mondkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Chinesischer Mondkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
1210
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.210 kcal(58 %)
Protein29 g(30 %)
Fett66 g(57 %)
Kohlenhydrate125 g(83 %)
zugesetzter Zucker25 g(100 %)
Ballaststoffe15,1 g(50 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D2,8 μg(14 %)
Vitamin E16,1 mg(134 %)
Vitamin K6,2 μg(10 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin11,8 mg(98 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure142 μg(47 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin41,7 μg(93 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium1.193 mg(30 %)
Calcium188 mg(19 %)
Magnesium203 mg(68 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink4,1 mg(51 %)
gesättigte Fettsäuren19,6 g
Harnsäure60 mg
Cholesterin547 mg
Zucker gesamt88 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Für den Teig
200 g
1 Prise
80 g
kalte Butter
1
Für die Füllung
350 g
getrocknete Datteln
1 EL
100 ml
schwarzer Tee z. B. Earl Grey
50 g
50
50 g
100 g
4
Eigelbe (hartgekocht)
2
5 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DattelMehlMandelkernZuckerButterHaselnuss
Produktempfehlung

Traditionell serviert man dazu starken schwarzen Tee.

Zubereitungsschritte

1.

Für die Fülllung das Mehl mit dem Salz, der Butter und dem Eigelb sowie 2-3 EL kaltem Wasser rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten kalt stellen.

2.

Für die Füllung die Datteln und die Rosinen zerkleinern und in dem stark aufgebrühten Tee eine halbe Stunde einweichen. Währenddessen die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett 2 Minuten goldbraun anrösten. Anschließend die Nüsse grob hacken. 4 Eier in heißem Wasser 8 Minuten hart kochen. Die Eier mit kaltem Wasser abschrecken, das Ei schälen und vorsichtig die 4 Eigelbe herauslösen. Salzen und beiseite stellen. Das hartgekochte Eiweiß anderweitig verwenden.

3.

Anschließend von den eingeweichten Früchten den Tee abgießen. Die zwei letzten Eier aufschlagen, die Eiweiße mit der Dattelmasse vermengen, die Eigelbe aufheben und beiseite stellen.

4.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen, die etwas größer als eine Mooncakeform (oder kleine Soufleeförmchen) sind, in die gefettete Form legen und am Rand hochschlagen und festdrücken. Passende Kreise für die Deckel ausrollen.

5.

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

6.

Aus dem Zucker und 1-2 EL Wasser einen dicken Sirup kochen, leicht auskühlen lassen. Den Sirup mit den gehackten Nüssen zu der Dattelmasse geben und zu einer feuchten Masse verkneten. Die Vier Formen mit der Füllung füllen und jeweils in die Mitte ein gesalzenes Eigelb geben, mit der Füllung bedecken und zuletzt den Teigdeckel darüber geben und gut verschließen. Mit dem übrig gebliebenem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen 20-30 Minuten knusprig backen.