Gebratenes Zanderfilet mit Salbei-Kartoffelbrei

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratenes Zanderfilet mit Salbei-Kartoffelbrei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g mehligkochende Kartoffeln
2 Stiele Giersch
4 Zanderfilets à ca. 180 g
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
1 Stiel Salbei
150 ml Milch
60 g Butter
1 TL Balsamessig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelMilchButterOlivenölSalbeiZanderfilet
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Kartoffeln waschen und ca. 30 Minuten gar dämpfen.
2.
Den Giersch abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Einige Blätter grob hacken.
3.
Den Zander abbrausen und auf der Hautseite jeweils 3-4 mal leicht einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in 2 EL heißem Öl in einer beschichteten Pfanne auf der Hautseite 5-6 Minuten goldbraun braten. Anschließend wenden, den Giersch und die restliche Butter zugeben und bei milder Hitze nur noch 2-3 Minuten gar ziehen lassen.
4.
Den Salbei abbrausen, trocken tupfen, abzupfen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Mit der Milch aufkochen lassen. Die Kartoffeln schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen. Die Milch und 2 EL Butter einrühren und mit Salz abschmecken.
5.
Den Zander mit der Butter auf Tellern anrichten und das Püree dazu setzen. Mit etwas Balsamico beträufelt servieren.
Schlagwörter