Gute-Laune-Rezept

Gestürzte Apfeltarte (Tarte Tatin)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gestürzte Apfeltarte (Tarte Tatin)

Gestürzte Apfeltarte (Tarte Tatin) - So viel Genuss in so simpler Form!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
388
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Tarte Tatin zeigt, was alles aus Äpfeln herauszuholen ist. Auch gesundheitlich ist man mit Äpfeln gut beraten, denn in dem heimischen Obst steckt der lösliche Ballaststoff Pektin, welcher die Verdauung in Einklang bringt. Für ein starkes Immunsystem sorgt zudem das enthaltene Vitamin C.

Noch mehr Ballaststoffe sind herauszuholen, wenn die Schale an den Äpfeln bleibt, denn darin und und direkt unter der Schale verstecken sich die meisten von ihnen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien388 kcal(18 %)
Protein3 g(3 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker4,8 g(19 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K9 μg(15 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure8,1 μg(3 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin6,1 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium184 mg(5 %)
Calcium16 mg(2 %)
Magnesium11 mg(4 %)
Eisen0,4 mg(3 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren16 g
Harnsäure25 mg
Cholesterin64 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K11,2 μg(19 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure10 μg(3 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin8 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium224 mg(6 %)
Calcium15 mg(2 %)
Magnesium13 mg(4 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren15,7 g
Harnsäure30 mg
Cholesterin64 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
frischer Blätterteig
3
kleine Äpfel
20 g
1 EL
Puderzucker aus Rohrohrzucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BlätterteigButterRohrohrzuckerApfel
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 ofenfeste Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Den Teig auf einer Arbeitsfläche auslegen, leicht ausrollen (20–25 cm Durchmesser). Die Äpfel schälen, achteln und das Kerngehäuse entfernen.

2.

In einer ofenfesten Pfanne (20–25 cm Durchmesser) bei mittlerer Hitze Butter und Zucker erhitzen, bis ein goldbrauner Karamell entsteht. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Apfelspalten kreisförmig hineinlegen. Die Teigplatte auf die Äpfel legen. Den Teig an den Rändern festdrücken und die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen.

3.

Die Tarte im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 12–14 Minuten goldbraun backen. Die Pfanne herausnehmen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Kreisen auf der Herdplatte 2 Minuten erhitzen, sodass sich Boden und Zucker gut von der Pfanne lösen können.

4.

Die Tarte auf eine Tortenplatte stürzen und warm servieren. Dazu passt eiskalte, leicht geschlagene Crème fraîche.