Klare Tomatensuppe (Consommé)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Klare Tomatensuppe (Consommé)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 15 h
Fertig
Kalorien:
709
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Liter enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien709 kcal(34 %)
Protein87 g(89 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate44 g(29 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe23,2 g(77 %)
Automatic
Vitamin A2,6 mg(325 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E10,7 mg(89 %)
Vitamin K137 μg(228 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂1,4 mg(127 %)
Niacin39,5 mg(329 %)
Vitamin B₆2,1 mg(150 %)
Folsäure487 μg(162 %)
Pantothensäure6,2 mg(103 %)
Biotin65,5 μg(146 %)
Vitamin B₁₂15,1 μg(503 %)
Vitamin C213 mg(224 %)
Kalium4.506 mg(113 %)
Calcium224 mg(22 %)
Magnesium221 mg(74 %)
Eisen11,5 mg(77 %)
Jod27 μg(14 %)
Zink17,4 mg(218 %)
gesättigte Fettsäuren7,3 g
Harnsäure509 mg
Cholesterin171 mg
Zucker gesamt41 g

Zutaten

für
1
Zutaten
1 kg vollreife Tomaten
1 Zwiebel
150 g Knollensellerie
1 Möhre
1 Knoblauchzehe
300 g Klärfleisch z. B. aus der Rinderhesse
4 Eiweiß
1 TL Salz
1 Prise Zucker
1 TL Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
250 g Eiswürfel
Produktempfehlung
Die Tomatenconsommé eignet sich sehr gut als Basis für verschiedenste Gerichte oder, gleich zum Servieren, abgeschmeckt und mit Einlage nach Belieben.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel, Sellerie, Möhre und Knoblauch schälen und grob würfeln.
2.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und ebenfalls grob würfeln. Unter das vorbereitete Gemüse mengen. Alles durch den Fleischwolf mit mittlerer Scheibe drehen. Mit den Eiweißen, Salz und Zucker gut unter das Klärfleisch mengen. In einen großen Topf füllen und auch die Pfefferkörner und das Lorbeerblatt mit zufügen. Schließlich die Eiswürfel und die Tomatenwürfel unterrühren und etwa 1 l kaltes Wasser angießen. Über Nacht kalt stellen.
3.
Anschließend den Ansatz unter gleichmäßigem Rühren am Topfboden zügig aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und etwa 1,5 Stunden knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen. Nach Bedarf noch etwas Wasser ergänzen. Falls nötig, Fett abschöpfen und nicht mehr umrühren, damit die Flüssigkeit klar bleibt.
4.
Zum Schluss den sogenannten Kuchen vorsichtig mit einem Schaumlöffel abnehmen. Die geklärte Brühe durch ein feines, mit einem Passiertuch ausgelegtes Sieb passieren. Gut abtropfen lassen aber nicht ausdrücken.