Medaillons vom Hirsch mit nussiger Kräuterhaube und Traubensoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Medaillons vom Hirsch mit nussiger Kräuterhaube und Traubensoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Kruste
30 g Walnusskerne
30 g Pistazienkerne
100 g Weißbrot vom Vortag, ohne Rinde
50 weiche Butter
1 Eigelb
50 g gemischte, gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Rosmarin, Thymian)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Außerdem
8 Hirschmedaillons à 80 g
2 zerstoßene Wacholderbeeren
2 EL Butterschmalz
5 EL Grappa
250 ml Wildfond
10 blaue, kernlose Weintrauben halbiert
Kräuter für die Garnitur

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofengrill vorheizen. Für die Kruste, die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Das geriebene Weißbrot mit den Kräutern vermengen und mit weicher Butter und Eigelb gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

2.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und mit zerstoßenem Wacholder, Salz und Pfeffer einreiben. In heißem Butterschmalz von allen Seiten kräftig anbraten. Herausnehmen und mit der Kräuter-Nussbutter belegen. Den Bratensatz mit Grappa ablöschen, den Fond angießen und einreduzieren lassen.
3.

Die Trauben in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hirschmedaillons unter dem vorgeheizten Grill goldbraun gratinieren. Jeweils 2 Medaillons auf vorgewärmten Tellern mit der Weintraubensoße anrichten. Mit Kräutern garniert servieren. Nach Belieben mit kleinen Kartoffelknödelchen servieren.