Medaillon vom Rehrücken mit Feigensauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Medaillon vom Rehrücken mit Feigensauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
623
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien623 kcal(30 %)
Protein39 g(40 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E10,9 mg(91 %)
Vitamin K2,4 μg(4 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin8,5 mg(71 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure45 μg(15 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C54 mg(57 %)
Kalium1.185 mg(30 %)
Calcium185 mg(19 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen6,9 mg(46 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren15,1 g
Harnsäure214 mg
Cholesterin152 mg
Zucker gesamt23 g

Zutaten

für
4
Ausserdem
8 Blätter helle Wirsing
1 EL Butter
Zutaten
600 g pariertes Rehrückenfilet
2 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe
4 Wacholderbeeren
1 EL Butter
Öl
Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für die Feigensauce
8 reife Feigen
100 ml roter Portwein
250 ml kräftiger Rotwein
1 TL Instant-Kaffeepulver
1 Sternanis
2 Zweige Thymian
1 TL Honig
40 g kalte Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RehrückenfiletWirsingRotweinPortweinButterButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Wirsingkohlblätter in kochendem Salzwasser 3 Min. blanchieren, abgiessen, abschrecken und abtropfen lassen.
2.
Für die Feigensauce 4 Feigen in kleine Würfel schneiden. Rotwein und Portwein aufkochen, Feigenwürfel, Sternanis und Thymianzweig zugeben und auf die Hälfte einkochen. Danach Thymian und Sternanis entfernen, die Sauce pürieren. durch ein feines Sieb seihen und nochmals erhitzen. Mit Honig, Kaffeepulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Rehrücken in Medaillons à ca. 50 g schneiden, etwas flach drücken und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne etwas Butter und Öl erhitzen und die Rehmedaillons mit Knoblauch, Wacholder und Thymian beidseitig braten. Fleisch aus der Pfanne heben und in Alufolie gewickelt im warmen Backofen (80°) etwas ruhen lassen.
4.
Den Bratensatz mit etwas Feigensauce ablöschen und dann wieder in die Feigensauce zurückseihen. Übrige 4 Feigen am Stielansatz kreuzweise einschneiden und in der Sauce kurz erwärmen. Die Feigen aus der Sauce heben und die Sauce mit kalter Butter montieren.
5.
Die vorbereiteten Wirsingblätter in einer Pfanne mit etwas Butter und Wasser erwärmen. Abgetropfte Kohlblätter auf Teller legen und die Rehmedaillons mit Feigen und etwas Sauce darauf anrichten.
Schlagwörter
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite