Smarte Weihnachtsplätzchen

Mokka-Makronen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mokka-Makronen

Mokka-Makronen - Kaffee-Leibhaber werden diese Plätzchen nicht nur zur Weihnachtszeit mögen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
68
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Je höher der Kakaoanteil in der Schokolade desto besser für den Blutdruck, denn die enthaltenen Flavonoide halten diesen in Balance. Auch für unser Gehirn ist die Schoki gut, denn Forscher fanden heraus, dass sie die Durchblutung im Gehirn fördert und wir so konzentrierter sind. Der hohe Gehalt an Magnesium, Phosphor, Vitamin E und Niacin aus den Mandeln wirkt sich positiv auf unsere Nervenzellen aus und ist somit ebenfalls gesund fürs Hirn.

Diese Makronen sind eine gute Alternative zu den allseitsbekannten Kokos- und Hasselnussmakronen. Sie bringen nicht nur Abwechlung auf den Plätzchenteller sondern sind eine wahre Gaumenfreude besonders für Kaffee-Fans. Gehören Sie dazu? Dann wird Ihnen unser Artikel über Kaffee gefallen, Sie finden dort von der Geschichte des Kaffees über Gesundheitsfacts bishin zur Kaffeerezepten alles was Sie schon immer über das köstliche Heißgetränk wissen wollten.
Als Rezeptvariante können Sie die weiße Schokolade durch Vollmilch- oder Zartbitterschokolade ersetzen. Auch bei den gehackten Nüssen können Sie variieren, wie wäre es zum Beispiel mit Hasel-, Wal- oder Pekannüssen?

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien68 kcal(3 %)
Protein2 g(2 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K0,2 μg(0 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3,3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0,1 mg(0 %)
Kalium76 mg(2 %)
Calcium12 mg(1 %)
Magnesium16,8 mg(6 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod0,4 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren1,3 g
Harnsäure2,9 mg
Cholesterin0,6 mg

Zutaten

für
60
Zutaten
3
80 g
300 g
gehackte Mandelkerne
100 g
fein gehackte Zartbitterschokolade (60% Kakaoanteil)
2 TL
50 g
60
Backoblaten à 4 cm Ø
150 g
weiße Schokolade (30% Kakaoanteil)
2 EL
60
Schoko-Kaffeebohnen zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.

Eiweiße in einer Schüssel mit Kokosblütenzucker zu steifem Schnee schlagen. Mandeln, Schokolade, Kaffee und Mehl miteiander vermengen und unter den Eischnee heben. Teig in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen. Oblaten auf einem Backblech verteilen und darauf kleine Makronenhäufchen spritzen. Makronen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 20–25 Minuten goldbraun backen. Anschließend auskühlen lassen.

2.

Weiße Schokolade hacken, über einem heißen Wasserbad zusammen mit der sauren Sahne schmelzen, etwas abkühlen lassen und kleine Tupfen auf die Makronen geben. Je eine Mokkabohne aufsetzen und erkalten lassen.