Clever naschen

Mürbeteigkekse mit Pinienkernen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mürbeteigkekse mit Pinienkernen

Mürbeteigkekse mit Pinienkernen - Mediterraner Geheimtipp

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig
Kalorien:
52
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die essenziellen Omega-3-Fettsäuren aus Pinienkernen senken nachweislich die Blutfettwerte – deshalb sind sie optimal für alle Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel. Wer unter Eisenmangel leidet, sollte ebenfalls öfter Pinienkerne essen: Sie enthalten viel von dem Spurenelement, das für den Sauerstofftransport im Blut wichtig ist.

Wer möchte, kann das Dinkelmehl Type 630 ganz oder teilweise durch Vollkornmehl ersetzen – das bringt noch mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien52 kcal(2 %)
Protein1 g(1 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe0,3 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,3 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure4 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,7 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium16 mg(0 %)
Calcium2 mg(0 %)
Magnesium4 mg(1 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure8 mg
Cholesterin10 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
50
Zutaten
50 g Pinienkerne
5 g frischer Rosmarin (1 kleine Handvoll)
½ Bio-Zitrone
130 g Butter
60 g Puderzucker aus Rohrohrzucker
1 Ei
300 g Dinkelmehl Type 630
Zubereitung

Küchengeräte

2 verschiedene Ausstechformen

Zubereitungsschritte

1.

Pinienkerne in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten. Abkühlen lassen und grob hacken.

2.

Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abzupfen und fein hacken. Zitronenhälfte heiß abspülen, trocken reiben und Schale abreiben.

3.

Butter, Puderzucker, Zitronenschale und Ei zu einer glatten Masse verarbeiten, Mehl und Pinienkerne zugeben und zu einem Mürbeteig verkneten. Rosmarin unterkneten, Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt für mindestens 1 Stunde kalt stellen.

4.

Teig zwischen 2 Lagen Backpapier ca. 6 mm dick ausrollen und Sterne oder auch Halbmonde ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft 130 °C; Gas: Stufe 1–2) 12–15 Minuten backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und ausgekühlt genießen.