Omelett mit Bohnen, Kartoffeln und Wurst

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Omelett mit Bohnen, Kartoffeln und Wurst
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
431
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien431 kcal(21 %)
Protein17 g(17 %)
Fett29 g(25 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K26,3 μg(44 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,7 mg(48 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure92 μg(31 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin19,4 μg(43 %)
Vitamin B₁₂1,4 μg(47 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium750 mg(19 %)
Calcium98 mg(10 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren13,6 g
Harnsäure50 mg
Cholesterin263 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
grüne Bohnen
2
150 g
geräucherte Blutwurst (kein Aufschnitt, sondern kleine, dünne Wurst am Stück)
2 EL
500 g
Pfeffer aus der Mühle
4
50 g
Schlagsahne (1/4 Becher)
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Bohnen putzen, evtl. halbieren. In kochendem Salzwasser 10 Minuten garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
2.
Zwiebeln abziehen, hacken. Blutwurst in dünne Scheibchen schneiden.
3.
1 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Zwiebeln darin andünsten. Blutwurst und Bohnen zufügen, unter Rühren einige Minuten braten. Mit Pfeffer und etwas Bohnenkraut würzen, aus der Pfanne nehmen.
4.
Kartoffeln waschen und schälen, in streichholzfeine Stifte schneiden. Restliches Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, Kartoffeln nach und nach hineingeben, kräftig anbraten. Salzen und pfeffern, 10 Minuten garen.
5.
Blutwurst-Bohnen-Mischung darauf verteilen.
6.
Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut würzen, Sahne unterrühren. Über die Kartoffeln gießen. Pfanne mit Deckel verschließen und einige Minuten stocken lassen.
7.
Evtl. mit frischem Bohnenkraut garnieren.