Perlhuhn mit Pfifferlingen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Perlhuhn mit Pfifferlingen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
542
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien542 kcal(26 %)
Protein41 g(42 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D2,3 μg(12 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K5,2 μg(9 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin27,3 mg(228 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure4,1 mg(68 %)
Biotin19,5 μg(43 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium1.088 mg(27 %)
Calcium55 mg(6 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen10,7 mg(71 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink3,4 mg(43 %)
gesättigte Fettsäuren16,7 g
Harnsäure307 mg
Cholesterin175 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4
Perlhuhnbrüste Suprême oder Hähnchenbrust Suprême
250 g
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
250 ml
trockener Weißwein
400 g
2
2 EL
1 Handvoll
Produktempfehlung
Es können auch Geflügelbrüste ohne Knochen verwendet werden, doch mit Knochen bleibt das Fleisch saftiger.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Die Perlhuhnbrüste abbrausen, trocken tupfen und jeweils seitlich eine Tasche einschneiden. Das Brät in die Taschen füllen und mit Zahnstochern verschließen. Die Brüste mit Salz und Pfeffer würzen und in einem heißen Bräter im Schmalz rundherum braun anbraten. Mit etwas Wein ablöschen und im Ofen ca. 30 Minuten garen (Haut nach oben). Die Haut ab und zu mit dem Bratensaft übergießen und nach Bedarf Wein nachgießen.
3.
Die Pfifferlinge putzen und nach Bedarf kleiner schneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Zusammen mit den Pfifferlingen in einer heißen Pfanne in der Butter kurz anschwitzen. Nach etwa 20 Minuten um die Brüste herum verteilen. Den Thymian abbrausen, trocken schütteln, abzupfen, auf das Fleisch streuen und fertig garen. Nach Bedarf während der letzten Minuten den Grill zuschalten und bräunen lassen.
4.
Vor dem Servieren die Sauce abschmecken.