Rotkraut mit Kastanien

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rotkraut mit Kastanien
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
555
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien555 kcal(26 %)
Protein11 g(11 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate92 g(61 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe23,2 g(77 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E10,5 mg(88 %)
Vitamin K93,4 μg(156 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure228 μg(76 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin14,5 μg(32 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C264 mg(278 %)
Kalium2.142 mg(54 %)
Calcium203 mg(20 %)
Magnesium141 mg(47 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren1,1 g
Harnsäure129 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt48 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Maronen
1 ½ kg Rotkohl (1 Rotkohl)
50 g Zwiebeln
1 säuerlicher Apfel z. B. Granny Smith
2 EL Öl
300 ml Rotweinessig
400 ml trockener Rotwein
3 Nelken
1 Lorbeerblatt
½ Zimtstange
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
2 EL Sauerkirschkonfitüre
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlMaroneRotweinZwiebelSauerkirschkonfitüreÖl

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 220°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Maroni kreuzweise einritzen und im heißen Backofen ca. 30 Minuten rösten, bis die Schale gebräunt und aufgeplatzt ist. Die Maroni etwas abkühlen lassen und schälen. Den Rotkohl putzen, waschen, längs vierteln, den Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden. Den Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

2.

Das Öl erhitzen und den Kohl sowie die Zwiebel darin andünsten. Den Essig und den Rotwein angießen, den Apfel und die Nelken, den Lorbeer, den Zimt im Gewürzsäckchen zufügen und ca. 45 Minuten zugedeckt schmoren lassen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Maroni zugeben und mitgaren. Das Gewürzsäckchen wieder entfernen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Sauerkisch-Konfitüre abschmecken. In Schälchen angerichtet und mit Thymian garniert servieren.