Sülze mit geräuchertem Aal

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sülze mit geräuchertem Aal
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 h
Zubereitung

Zutaten

für
8
Zutaten
700 g
250 g
1
unbehandelte Zitrone
200 g
2 Zweige
2 Zweige
400 ml
Fischfond aus dem Glas
6 Blätter
weiße Gelatine
40 ml
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Den Aal enthäuten, von Gräten befreien und in 3 cm große Stücke schneiden, Salatgurke waschen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden, dann die Scheiben vierteln. Zitrone filetieren, Zitronenfilets vierteln. Tomaten waschen und halbieren.

2.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im Wasserbad auflösen. In 4 EL Fischfond einrühren, dann den restlichen Fischfond dazu rühren. Den Fond mit Wermut, Salz und Pfeffer würzen.

3.

Eine Terrinenform kalt ausspülen, den Boden 0,5 cm hoch mit Fischfond abdecken und im Gefrierfach erstarren lassen. Darauf ein paar Dillspitzen und Petersilienblätter legen, mit etwas Fond beträufeln und wieder fest werden lassen.

4.

Darauf 1/3 von Fisch, Gurke, Zitronenschnitze, Tomaten und Kräuterblättchen geben. Wieder mit Fond begießen, erkalten lassen und die restlichen Zutaten einschichten und mit Fond abdecken. Im Kühlschrank fest werden lassen.

5.

Vor dem Servieren die Form kurz in heißes Wasser tauchen, stürzen und in Scheiben schneiden.

 
Hallo Beate, dass die Schichten auseinanderfallen lässt sich verhindern, indem man die einzelnen Schichten nur gerade eben fest werden lässt (nicht zu kalt), so dass die Grenze der alten Schicht wieder etwas flüssig wird.
 
Geschmacklich sehr gut. Leider hat die Gelatinemenge nicht ausgereicht, um die Masse richtig schnittfest zu bekommen. Der Aspik war viel zu weich. Außerdem hatten sich die einzelnen Schichten nicht gut miteinander verbunden und fielen beim Schneiden auseinander. Beim nächsten Versuch werde ich 2 Blatt Gelatine mehr verwenden, den Aal würfeln, zusammen mit den anderen festen Zutaten mischen, in die Terrinenform füllen und dann den Fond darüber gießen. MfG
Schlagwörter