Weihnachtlicher Gänsebraten mit Klößen und Rosenkohl

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Weihnachtlicher Gänsebraten mit Klößen und Rosenkohl
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 4 h 50 min
Fertig
Kalorien:
2038
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.038 kcal(97 %)
Protein91 g(93 %)
Fett166 g(143 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9 g(30 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K161,8 μg(270 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂1,5 mg(136 %)
Niacin54,3 mg(453 %)
Vitamin B₆3,5 mg(250 %)
Folsäure159 μg(53 %)
Pantothensäure3,9 mg(65 %)
Biotin38 μg(84 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C145 mg(153 %)
Kalium3.234 mg(81 %)
Calcium127 mg(13 %)
Magnesium188 mg(63 %)
Eisen12,3 mg(82 %)
Jod28 μg(14 %)
Zink12,9 mg(161 %)
gesättigte Fettsäuren49,2 g
Harnsäure938 mg
Cholesterin501 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
8
Zutaten
1 küchenfertige Gans ca. 4,5 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 Boskop-Äpfel
50 g Mandelblättchen
6 Stiele Beifuß
Für die Kartoffelknödel
1 kg mehligkochende Kartoffeln
2 Eier
Salz
1 Prise Muskat
100 g Mehl nach Bedarf mehr
50 g Grieß
Für den Rosenkohl
800 g Rosenkohl
4 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
frisch gemahlener Muskat

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Die Gans waschen, trocknen und innen und außen kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Äpfel waschen, schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.
3.
Den Beifuß, die Apfelspalten und die Mandelblättchen in den Bauch legen und die Öffnung mit Zahnstochern zustecken. Mit der Brust nach unten in einen großen Bräter legen. 300 ml heißes Wasser angießen und im vorgeheizten Backofen 1 Stunde braten.
4.
Anschließend die Gans auf den Rücken legen, nochmals 100 ml Wasser angießen und die Haut überall mit einem Spießchen einstechen. Nun weitere 2-2,5 Stunden braten, zwischendurch öfter mit dem Bratensaft begießen.
5.
Etwa 20 Minuten vor Ende der Garzeit die Gans mehrmals mit kaltem Salzwasser bestreichen und knusprig braten.
6.
Für die Knödel die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser in ca. 25 Minuten gar kochen. Abgießen, etwas ausdampfen lassen, dann schälen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Die Eier, Salz, Muskat, Mehl und Grieß zugeben und zu einem lockeren, gut formbaren Teig verkneten. Bei Bedarf mehr Mehl unterarbeiten. Vom Teig Portionen abnehmen und mit bemehlten Händen Knödel daraus formen. Die Knödel in kochendes Salzwasser legen und offen bei schwacher Hitze in etwa 20 Minuten darin gar ziehen lassen.
7.
Für den Rosenkohl die Röschen putzen, waschen, den Strunk kreuzweise einschneiden und in kochendem Salzwasser ca. 12 Minuten garen, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen.
8.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen, den Rosenkohl darin schwenken und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
9.
Die Gans auf einer Platte mit den Knödeln und dem Rosenkohl anrichten. Die Soße entfetten, abschmecken und separat dazu reichen.