Dinkelschnecken mit Äpfeln und Nüssen

4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Dinkelschnecken mit Äpfeln und Nüssen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
103
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien103 kcal(5 %)
Protein3 g(3 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K2,9 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,8 mg(7 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure9 μg(3 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin3,1 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium90 mg(2 %)
Calcium12 mg(1 %)
Magnesium16 mg(5 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure17 mg
Cholesterin2 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
15
Für den Teig
150 g
helles Dinkelmehl
½ Päckchen
100 g
25 g
3 EL
2 EL
fettarme Milch
Für die Füllung
15 g
2
säuerliche Äpfel
25 g
1 TL
Außerdem
Mehl für die Arbeitsfläche
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DinkelmehlMagerquarkOlivenölZuckerWalnusskernMilch

Zubereitungsschritte

1.
Mehl in eine Schüssel sieben. Backpulver, Quark, Zucker und Öl dazugeben und mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts zu einem Teig verkneten. So viel Milch dazugeben, dass eine glatte Masse entsteht.
2.
Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsflache rasch durchkneten und zu einem 40 x 30 cm großen Rechteck ausrollen.
3.
Für die Füllung die Butter schmelzen lassen und auf den Teig streichen. Äpfel schälen, fein raspeln und auf dem Teig verteilen. Die Nüsse hacken und mit dem Zimt darüber streuen. Von der Längsseite her vorsichtig zu einer festen Rolle formen. Mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (200°C, 2. Schiene von unten,) in ca. 15 Min. goldbraun backen
 
Ich habe die Zimtschnecken heute ausprobiert. Die Zubereitung war super einfach! Statt Zucker habe ich einfach mehr Zimt benutzt und es hat trotzdem geschmeckt
 
Sehr gutes Rezept, lässt sich auch mit Vollkornmehl und Ahornsirup statt Zucker backen. Tipp: Beim Ausrollen macht man sich das Leben mit 2 Frischhaltefolien leichter, dann lässt sich der Teig dünn aus rollen und trotzdem später verarbeiten.