Fisch-Kartoffel-Frikadelle mit verlorenem Ei

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fisch-Kartoffel-Frikadelle mit verlorenem Ei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchellfischfiletPflanzenölDillKartoffelSalzEi

Zutaten

für
4
Zutaten
500
mehligkochende Kartoffeln
250 g
1
2 EL
frisch gehackter Dill
Semmelbrösel nach Bedarf
2 EL
3 EL
4
50 ml
Dill zum Garnieren
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 30 Minuten gar kochen. Abgießen, schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen. Den Fisch abbrausen, trocken tupfen und im Blitzhacker portionsweise zerkleinern. Mit dem Ei und dem Dill zu den Kartoffeln geben, mit Salz und Muskat würzen und alles zu einer gut formbaren Masse verkneten. Nach Bedarf Brösel ergänzen. Daraus vier Bratlinge formen und im Mehl wenden. Dm heißen Öl in einer Pfanne auf beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten langsam goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und nach Belieben im Ofen bei 80°C Umluft warm halten.
2.
Jeweils ein Ei in eine kleine Schüssel oder Tasse aufschlagen. Den Weinessig in 1 l knapp siedendes Wasser in einen kleinen Topf gießen. Jedes Ei vorsichtig in das Wasser gleiten lassen. Mit einem Esslöffel in eine runde Form bringen. Idealerweise sollte das Eigelb ganz vom Eiweiß umschlossen sein. Nach etwa 4 Minuten, ist das Eiklar fest und das Eigelb noch weich.
3.
Die Eier auf den Bratlingen anrichten und mit Dill garniert servieren.