Frittierte Kartoffelspaghetti

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Frittierte Kartoffelspaghetti
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
455
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien455 kcal(22 %)
Protein10 g(10 %)
Fett38 g(33 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K2 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3,7 mg(31 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure22 μg(7 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin5,3 μg(12 %)
Vitamin B₁₂4,2 μg(140 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium526 mg(13 %)
Calcium83 mg(8 %)
Magnesium30 mg(10 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren17,4 g
Harnsäure53 mg
Cholesterin107 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 große Kartoffeln
1 Bund Dill
200 g saure Sahne
100 g schwedischer Kaviar (nach Beleiben mehr)
Salz
Frittieröl
Alufolie
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
saure SahneKaviarDillKartoffelSalzFrittieröl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Kartoffeln waschen, schälen und mit einem Spiralschneider (z. B. von Lurch) dünne lange Spiralen schneiden.
2.
(Wer keinen solchen Schneider besitzt kann auch ersatzweise die Kartoffeln vorsichtig rundherum mit dem Sparschäler bearbeiten um so möglichst lange, dünne Kartoffelstücke zu bekommen. )
3.
Aus Alufolie 4 lange Rollen mit einem Durchmesser von ca. 3 cm, formen. Das Frittierfett in einem Topf erhitzen (Es ist heiß genug, wenn an einem Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, Bläschen aufzusteigen beginnen).
4.
Die Kartoffelstränge um die Aluminium-Rollen wickeln, so dass eine lange Kartoffelschlange entsteht.
5.
Diese mit der Alufolie in das Frittierfett geben und rundherum goldgelb frittieren, mit einem Schaumlöffel herausheben, auf einem Küchenkrapp abtropfen lassen und sobald die Spirale etwas abgekühlt ist die Aluröhre vorsichtig entfernen. Mit den anderen ebenso verfahren.
6.
Den Dill waschen, trocken schütteln. Den Sauerrahm und den Kaviar dekorativ auf 4 Tellern verteilen. Die Kartoffelschlangen ein zweites mal kurz frittieren, abtropfen, salzen und auf den Tellern anrichten, mit Dill versehen und lauwarm servieren.
7.
Löjrom = der schwedische Kaviar.
8.
Er wird von der kleinen Maräne, einer Lachsfischart gewonnen. Auf schwedisch heißen diese Fische löja und der Rogen rom, daher der Ausdruck löjrom.