Gänsebraten mit Rotkohl und Kartoffelknödel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit Rotkohl und Kartoffelknödel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 6 h
Fertig
Kalorien:
2156
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.156 kcal(103 %)
Protein89 g(91 %)
Fett164 g(141 %)
Kohlenhydrate77 g(51 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe9,4 g(31 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K47,9 μg(80 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂1,5 mg(136 %)
Niacin54,5 mg(454 %)
Vitamin B₆3,5 mg(250 %)
Folsäure113 μg(38 %)
Pantothensäure4,6 mg(77 %)
Biotin46,3 μg(103 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C122 mg(128 %)
Kalium3.321 mg(83 %)
Calcium159 mg(16 %)
Magnesium192 mg(64 %)
Eisen13,2 mg(88 %)
Jod38 μg(19 %)
Zink12,5 mg(156 %)
gesättigte Fettsäuren48,4 g
Harnsäure930 mg
Cholesterin496 mg
Zucker gesamt30 g

Zutaten

für
8
Für die Gans
1
küchenfertige Gans ca. 4 kg
Pfeffer aus der Mühle
5
säuerliche Äpfel z. B. Boskop
4 EL
frischer Majoran
2 EL
frischer Thymian
200 ml
Für das Kraut
1
Rotkohl ca. 1 kg
300 g
säuerliche Äpfel
1
2 EL
1 TL
100 ml
300 ml
trockener Rotwein
1
5
Für die Knödel
1 ¼ kg
mehligkochende Kartoffeln
150 g
2
2 EL
2 EL
5 EL
Petersilie für die Garnitur
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelApfelRotweinBierMehlSchweineschmalz

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2.

Die Gans waschen, trocken tupfen und innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, das Kernhaus entfernen und in Spalten schneiden. Den Thymian und den Majoran waschen, trocken schütteln und in kleine Stücke zupfen. Die Äpfel mit den Kräutern in die Gans geben und die Öffnung mit Küchengarn zunähen.

3.

Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter legen, mit 100 ml heißem Wasser angießen und zugedeckt etwa 1 Stunde und 15 Minuten braten. Zwischendurch mit etwas Bier begießen.

4.

Währenddessen den Rotkohl putzen, in feine Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Die Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln. Das Schmalz in einem Topf erhitzen, Kohl und Zwiebel darin andünsten. Den Zucker zugeben, leicht ankaramellisieren lassen, die Äpfel zufügen. Mit dem Essig und Rotwein ablöschen, Zimtstange und Pimentkörner zufügen. Den Kohl 1 Stunde schmoren lassen, nach Bedarf noch etwas Wasser angießen.

5.

Anschließend nochmals mit etwas Salz abschmecken.

6.

Anschließend die Gans wenden, öfters mit dem Bratensaft begießen, seitlich unter den Flügeln mit einem Zahnstocher einstechen und offen weitere 1,5 Stunden braten.

7.

Für die Knödel die Kartoffeln waschen und in Salzwasser 25-30 Minuten gar kochen. Abgießen, schälen und die heißen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, Eiern und Salz zu einem Teig verkneten. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Stärke mit kaltem Wasser anrühren, dann in das heiße Wasser geben. Mit feuchten Händen aus dem Kartoffelteig Knödel formen und im heißen Wasser ca. 20 Minuten garen, dabei nicht kochen lassen.

8.

Die Gans mit Salzwasser bestreichen, den Herd auf 200°C Ober- und Unterhitze hochschalten und die Ente 10-15 Minuten knusprig braten.

9.

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin anrösten.

10.

Die Gans herausnehmen, tranchieren und auf einer Platte anrichten.

11.

Die Soße entfetten und abschmecken. Die Gans auf heißen Tellern mit der Soße, dem Kraut und den Knödeln anrichten. Die Semmelbrösel auf die Knödel geben und mit Petersilie garniert servieren.