Oktopussalat

mit Zitronendressing
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Oktopussalat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für den Salat:
1 küchenfertiger Oktopus (etwa 600 g, frisch oder tiefgekühlt und aufgetaut)
1 Lorbeerblatt
Pfeffer
1 EL Pinienkerne
Für das Dressing:
2 Knoblauch
4 Zitronenöl
Meersalz
Produktempfehlung

Dazu passt knuspriges Weißbrot und ein kräftiger Weißwein.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Oktopus waschen. In einem großen Topf Wasser aufkochen, das Lorbeerblatt und reichlich frisch gemahlenen Pfeffer hinzufügen. Den Oktopus mit den Tentakeln zuerst ins kochende Wasser halten, bis sie sich einrollen. Dann ganz untertauchen und zugedeckt etwa 30 Minuten kochen lassen, bis der Oktopus weich ist. Herausnehmen und abkühlen lassen.

2.

Für das Dressing den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Mit dem Öl verrühren. 4 Vorspeisenteller mit etwas Knoblauch – Zitronenöl einpinseln. Den Oktopus (am besten mit der Aufschnittmaschine) schräg in etwa 3 mm dünne Scheiben schneiden und auf den Tellern anrichten. Etwas Meersalz darüber streuen und das übrige Knoblauch – Zitronenöl darüber träufeln. Den Salat mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde kalt stellen.

3.

Zum Servieren die Pistazien hacken und über den angerichteten Oktopussalat streuen.