print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Empfohlen von IN FORM

Pasta mit Rote-Bete-Pesto und Koriander

4.75
Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Pasta mit Rote-Bete-Pesto und Koriander

Pasta mit Rote-Bete-Pesto und Koriander - Der Farbenfrohe Pastagenuss steht im Handumdrehen auf dem Tisch und bringt viele Vitamine auf den Teller.

Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
383
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Schon Hildegard von Bingen lobte den Dinkel im Mittelalter als ausgesprochen gesundes Getreide und empfahl ihn unter anderem zur Unterstützung der Verdauung und des Immunsystems.

Parmesankäse liefert jede Menge Calcium, das besonders wichtig für Knochen, Zähne und Muskeln ist. Die Rote Bete-Knolle punktet mit den Vitaminen A, C, B und Folsäure.

Außerhalb der Saison können Sie das Pesto auch mit vorgegarter Roter Bete zubereiten und die Pasta so das ganze Jahr über genießen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien383 kcal(18 %)
Protein15 g(15 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate61 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,2 g(41 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K5,1 μg(9 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5,2 mg(43 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure63 μg(21 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium468 mg(12 %)
Calcium90 mg(9 %)
Magnesium108 mg(36 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren1,3 g
Harnsäure88 mg
Cholesterin3 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
2
400 g
Vollkornnudeln (z. B. Tagliatelle, Linguine)
Jodsalz mit Fluorid
15 g
Parmesan (30 % Fett i Tr.; 1 Stück)
2 EL
5 EL
1 EL
5 g
Koriander (1 Handvoll)
2 TL

Zubereitungsschritte

1.

Rote Bete mit Handschuhen schälen und klein würfeln. Knoblauch schälen und hacken.

2.

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung in etwa 12 Minuten bissfest kochen.

3.

Inzwischen Parmesan fein reiben. Knoblauch mit Rote-Bete-Würfeln, Zitronensaft, Brühe und Parmesan in einem Mixer leicht stückig pürieren. Öl unter das Pesto mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

4.

Nudeln abgießen, abtropfen lassen, auf Tellern anrichten und Pesto darauf verteilen. Nudeln mit grob zerstoßenem rosa Pfeffer und Koriandergrün bestreuen.

 
Wirklich sehr, sehr lecker! Etwas Nussiges kann ich mir dazu auch sehr gut vorstellen
Bild des Benutzers Raph
Sehr leckeres und einfaches Gericht, ich habe das Ganze noch mit Parmesan und Pinienkernen ergänzt.
 
Sehr lecker, hab aber noch Basilikum, Rucola etc dazu püriert, und am Schluß noch Walnusssplitter dem Essen verteilt..