Safran-Bouillon mit Spinat-Ricotta-Ravioli

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Safran-Bouillon mit Spinat-Ricotta-Ravioli
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
231
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert231 kcal(11 %)
Protein8,4 g(9 %)
Fett12,8 g(11 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Für den Teig:
100 g
1
Ei (Größe M)
1 EL
1-2 EL kaltes Wasser
100 g
Tiefkühlspinat (grob gehackt)
100 g
Salz , Pfeffer aus der Mühle
1
Für die Bouillon:
150 g
Suppengemüse (Möhre, Porree)
800 ml
Hühnerbrühe (Fertigprodukt)
1 Döschen Safranfäden
1 EL
gehackte Petersilie zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlRicottaÖlPetersilieSalzEi
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Mehl mit Salz, Ei, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Tiefgefrorenen Spinat nach Vorschrift auftauen lassen. In Küchenpapier ausdrücken. Mit Ricotta, Salz und Pfeffer verrühren. Knoblauch pellen, dazupressen und unterrühren.
2.
Teig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen. Auf die eine Hälfte im Abstand von etwa 8 cm kleine Häufchen der Füllung setzen. Die Zwischenräume mit Wasser bepinseln. Zweite Teigfläche darüber schlagen und um die Füllungen andrücken. Ravioli ausstechen.
3.
Suppengemüse putzen und sehr fein schneiden. In der Brühe mit den Safranfäden 5-6 Minuten garen. Ravioli in reichlich leicht gesalzenem Wasser 5- 6 Minuten kochen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und in die Brühe geben. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.