Macht glücklich

Saftiger Schokokuchen mit Pinienkernen

4.857145
Durchschnitt: 4.9 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Saftiger Schokokuchen mit Pinienkernen

Saftiger Schokokuchen mit Pinienkernen - Schokolade, Vanille und Pinienkerne zu einem herrlich saftigen Kuchen vereint

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
330
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Schokoholics aufgepasst: In dunkler Schokolade stecken sogenannte Catechine, die unser Immunsystem stärken und Entzündungen vorbeugen können. Dabei ist die aromatische Vanille eine wahre Seelenschmeichlerin: Allein der Duft von Vanille kann nachweislich Stress, Unruhe, Ängste, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen und übrigens auch Hungergefühle lindern. Grund ist, dass Vanille die Produktion des Glückshormons Serotonin im Gehirn anregt. Und zu guter Letzt schützt Vitamin E aus den Pinienkeren unsere Zellen vor schädlichen freien Radikalen. Die sind bei körperlichem oder seelischem Stress besonders aktiv.

Die Vanilleschote gilt als äußerst exquisites und teures Gewürz. Aber nachdem Sie das Mark der Vanilleschote verwendet haben, stellt sich die Frage: Was soll mit dem Rest der Schote geschehen? Sie können mit der Schale eine Viehlzahl an Lebensmitteln aromatisieren, vom Zucker bis hin zur Milch. Einfach dazu legen und Sie werden sehen, dass sie sehr schnell das Vanillearoma annehmen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien330 kcal(16 %)
Protein6 g(6 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe2,1 g(7 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K4,5 μg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin6,9 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium305 mg(8 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium52 mg(17 %)
Eisen3,9 mg(26 %)
Jod3,4 μg(2 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren15,7 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin145 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
250 g Butter
200 g Zartbitterschokolade (70 % Kakaoanteil)
1 Bio-Zitrone
1 Vanilleschote
75 g Pinienkerne
6 Eier (Größe M)
Salz
50 g Agavendicksaft
2 EL Speisestärke
Puderzucker aus Erythrit zum Bestauben

Zubereitungsschritte

1.

Schokolade grob hacken. Schokolade und Butter über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Vom Herd ziehen. 

2.

Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Pinienkerne in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten.

3.

Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Zitronenschale und -saft, Vanillemark, Eigelbe und Agavendicksaft vermischen und zu einer hellen Creme aufschlagen. Geschmolzene Schoko-Butter langsam einrühren. Pinienkerne untermischen. Eischnee auf die Schoko-Ei-Masse geben, Speisestärke darüber sieben und alles vorsichtig unterheben.

4.

Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) auf der unteren Schiene 40–45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen noch in der Form 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und vollständig auskühlen lassen. Mit Puderzucker aus Erythrit bestauben.