Salbei-Kalbsleber mit Kartoffelbrei

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Salbei-Kalbsleber mit Kartoffelbrei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
724
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien724 kcal(34 %)
Protein66 g(67 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate56 g(37 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,7 g(9 %)
Automatic
Vitamin A113 mg(14.125 %)
Vitamin D1,7 μg(9 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K361,8 μg(603 %)
Vitamin B₁1,3 mg(130 %)
Vitamin B₂10,6 mg(964 %)
Niacin80 mg(667 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure995 μg(332 %)
Pantothensäure32,6 mg(543 %)
Biotin303,1 μg(674 %)
Vitamin B₁₂240,2 μg(8.007 %)
Vitamin C178 mg(187 %)
Kalium2.118 mg(53 %)
Calcium123 mg(12 %)
Magnesium129 mg(43 %)
Eisen33,5 mg(223 %)
Jod31 μg(16 %)
Zink25,8 mg(323 %)
gesättigte Fettsäuren13,7 g
Harnsäure1.875 mg
Cholesterin967 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g
mehligkochende Kartoffeln
8 Scheiben
Kalbsleber à ca. 80 g (gesäubert, ohne Haut und Sehnen)
2 EL
2 EL
20 ml
150 ml
2 Stiele
2 EL
bunter Pfeffer
200 ml
40 g
Muskat frisch gerieben
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Püree die Kartoffeln waschen und ca. 30 Minuten gar dämpfen.
2.
Die Leberscheiben abbrausen, trocken tupfen und im Mehl wenden. Von beiden Seiten im heißen Butterschmalz braun anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Den Bratensatz mit dem Cavados ablöschen und den Fond angießen. Leicht sämig einköcheln lassen. Den Salbei abbrausen und die Blätter abzupfen. Grob schneiden. Die Sahne unter die Sauce rühren und das Fleisch wieder hinein legen. Bei milder Hitze ca. 5 Minuten nur noch gar ziehen lassen. Mit Salz und buntem Pfeffer abschmecken.
3.
Die Kartoffeln schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und mit heißer Milch übergießen. Die Butter unterrühren und mit Salz und Muskat abschmecken.
4.
Die Leber mit der Salbeisauce und dem Püree auf Tellern anrichten und mit etwas buntem Pfeffer bestreut servieren.