Schinken im Brotteigmantel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schinken im Brotteigmantel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 4 h 15 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeizenmehlBierHefeZuckerLorbeerblattPfefferkörner

Zutaten

für
8
Für den Schinken
2 kg
Schweineschinken mit Fettrand, leicht gepökelt, entbeint
4
1 EL
1
Für den Brotteig
1 Würfel
frische Hefe 42 g
400 g
150 g
1 TL
2 TL
100 ml
zimmerwarmes Bier (alternativ alkoholfrei)
1
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Den Schinken in einen kleinen Topf geben, wo er knapp Platz hat und mit kochendem Wasser aufgießen, dass er gerade so bedeckt ist. Die Gewürze und Zwiebeln zufügen und bei niedriger Temperatur 45 Minuten ziehen lassen. Anschließend das Fleisch wenden und weitere 45 Minuten ziehen. (Keinesfalls kochen!)

2.

In der Zwischenzeit den Brotteig herstellen, dazu die Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser auflösen. Beide Mehlsorten mit Zucker und Salz vermischen. Hefewasser, zimmerwarmes Bier und Mehlmischung zu einem festen, glatten Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort mit einem Tuch zugedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

3.

Nochmals durchkneten und auf einer mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz zu einer Platte ausrollen welche ca 1 cm dick ist.

4.

Den heißen, gut abgetropften Schinken in die Mitte setzen und den Teig über dem Fleisch zusammen schlagen. Ränder mit verquirltem Eiweiß (oder Wasser) bestreichen und fest aneinander drücken, um den Schinken gut im Brotteig einzuschließen. An einem warmen Ort stellen und nochmals gehen lassen. Die Oberfläche nicht zu tief, dekorativ einritzen.

5.

Den Backofen auf 180°C (Umluft 160° C) vorheizen.

6.

Im Ofen den Schinken für ca. 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten Backzeit die Oberfläche des Hefeteiges mit zimmerwarmem Wasser bestreichen.

7.

Den fertig gebackenen Schinken in Scheiben schneiden und servieren.

Video Tipps

Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen