Weißer und grüner Spargel mit Sauce Maltaise

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Weißer und grüner Spargel mit Sauce Maltaise
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
711
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien711 kcal(34 %)
Protein14 g(14 %)
Fett62 g(53 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe7,3 g(24 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E12,5 mg(104 %)
Vitamin K201,5 μg(336 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin8 mg(67 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure576 μg(192 %)
Pantothensäure4 mg(67 %)
Biotin20,3 μg(45 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C120 mg(126 %)
Kalium1.152 mg(29 %)
Calcium181 mg(18 %)
Magnesium98 mg(33 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod43 μg(22 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren37,5 g
Harnsäure124 mg
Cholesterin383 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg weißer Spargel
1 kg grüner Spargel
1 EL Salz
1 EL Butter
1 EL Zucker
Für die Sauce
250 g Butter
125 ml trockener Weißwein
1 EL Weißweinessig
3 Eigelbe
1 unbehandelte Blutorange
Salz
weißer Pfeffer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpargelButterWeißweinZuckerButterSalz
Produktempfehlung
Die Maltesersauce ist eine klassische Abwandlung der Sauce Hollandaise. Sehr gut dazu passen neue Kartoffeln.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den weißen Spargel ganz (bis etwa 3-4 cm unter der Spitze) und vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen und bei beiden die Enden abschneiden.
2.
In einem großen Topf reichlich Wasser mit Salz, Butter und Zucker aufkochen lassen. Den weißen Spargel in das Wasser geben und ca. 10 Minuten bei milder Hitze nur noch ziehen lassen. Dann den grünen Spargel mit hinein legen und weitere 10-15 Minuten bissfest gar ziehen lassen.
3.
Für die Maltesersauce die Zesten der Blutorange abziehen und den Saft auspressen. Die Butter zerlassen und den Schaum abschöpfen. Den Wein mit dem Essig in einen Topf geben und um etwa 2/3 einreduzieren lassen. Abkühlen lassen und mit den Eigelben in eine Metallschüssel geben. Über einem heißen Wasserbad cremig schlagen. Von der Hitze nehmen, die Butter zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl unter ständigem Weiterrühren dazu geben, bis eine cremige Sauce entsteht. Die Eimasse darf nicht gerinnen. Die Hälfte der Zesten in die Sauce geben und mit dem Blutorangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
4.
Den Spargel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und auf einer Platte oder Tellern anrichten. Etwas Sauce darüber geben und den Rest separat dazu reichen. Mit den restlichen Zesten bestreut servieren.