Eier-Erbsen-Sülze

3
Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Eier-Erbsen-Sülze
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 6 h 45 min
Fertig
Kalorien:
185
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien185 kcal(9 %)
Protein9 g(9 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,9 g(6 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,4 μg(7 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K20,3 μg(34 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure78 μg(26 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin14,8 μg(33 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium225 mg(6 %)
Calcium83 mg(8 %)
Magnesium23 mg(8 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren6,9 g
Harnsäure33 mg
Cholesterin206 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
6
Zutaten
5 hartgekochte Eier
200 g Erbsen (TK)
20 Blätter weiße Gelatine ca. 45 g
1 ½ l klare Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
300 ml saure Sahne
Schnittlauch zum Servieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
saure SahneErbseGelatineEiSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Eine kleine Gugelhupf- oder Puddingform im Kühlschrank (oder Gefrierfach) vorkühlen.

2.

Für die Erbsen in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen.

3.

Die Erbsen darin ca. 5 Min. garen, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

4.

20 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

5.

Inzwischen die Eier schälen. 1 oder 2 davon in Scheiben schneiden, den Rest längs in Viertel.

6.

Die Gemüsebrühe erwärmen, abschmecken, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und etwas abkühlen lassen.

7.

Die kalte Form dünn mit der Brühe ausgießen, dass ein feiner Film von Aspik in der Form rundherum ist.

8.

Etwa 2/3 der Erbsen auf den Boden der Form geben, mit etwas Gelatinebrühe begießen und im Kühlschrank fest werden lassen.

9.

Einige Eiviertel hochkant an den Rand stellen, mit etwas Gelatinebrühe begießen, kühlen und fest werden lassen

10.

Die restlichen Eiviertel hochkant in die Form stellen und Gelatinebrühe angießen, kühlen, fest werden lassen.

11.

Dann übrige Erbsen und die Eierscheiben darüber verteilen, restliche Gelatinebrühe angießen und weiter zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

12.

Die restliche Gelatine einweichen, mit etwa 3-4 EL heißem Wasser auflösen, mit wenig (höchstens 100 ml) Brühe und dem Sauerrahm glattrühren. Die Masse in die Form füllen und ebenfalls gelieren lassen.

13.

Zum Servieren die Form kurz in heißes Wasser stellen, dann auf eine Platte stürzen und mit Schnittlauch garniert servieren.